Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.472,56
    -50,36 (-0,32%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.155,73
    -16,44 (-0,39%)
     
  • Dow Jones 30

    35.492,55
    -116,79 (-0,33%)
     
  • Gold

    1.780,70
    -4,20 (-0,24%)
     
  • EUR/USD

    1,1641
    -0,0011 (-0,09%)
     
  • BTC-EUR

    54.279,51
    -3.183,33 (-5,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.496,08
    -38,57 (-2,51%)
     
  • Öl (Brent)

    81,67
    -1,75 (-2,10%)
     
  • MDAX

    34.717,36
    +176,88 (+0,51%)
     
  • TecDAX

    3.780,26
    +31,03 (+0,83%)
     
  • SDAX

    16.874,76
    +117,92 (+0,70%)
     
  • Nikkei 225

    28.708,58
    -546,97 (-1,87%)
     
  • FTSE 100

    7.190,30
    -32,80 (-0,45%)
     
  • CAC 40

    6.686,17
    -19,44 (-0,29%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.178,58
    +56,90 (+0,38%)
     

WAHL: Omid Nouripour holt erstes Direktmandat für Grüne in Hessen

·Lesedauer: 1 Min.

WIESBADEN (dpa-AFX) - Als erster Grünen-Politiker in Hessen hat Omid Nouripour bei einer Bundestagswahl ein Direktmandat für seine Partei geholt. Der 46-Jährige setzte sich bei der Abstimmung am Sonntag im Wahlkreis Frankfurt am Main II gegen alle anderen Kandidaten durch, wie aus dem vorläufigen amtlichen Endergebnis hervorgeht. Nouripour sitzt seit 2006 für die Grünen im Bundestag, Er rückte damals für das Grünen-Urgestein Joschka Fischer nach. Nouripour war auch auf Platz zwei der Landesliste seiner Partei angetreten.

Als erster Grünen-Politiker bundesweit hatte Christian Ströbele 2002 in Berlin ein Direktmandat bei der Bundestagswahl gewonnen, diesen Erfolg wiederholte er anschließend drei Mal. Nach seinem Rückzug aus der Bundespolitik gelang dies 2017 auch seiner Nachfolgerin Canan Bayram.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.