Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 8 Minuten
  • DAX

    15.522,81
    +6,98 (+0,04%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.164,29
    -2,54 (-0,06%)
     
  • Dow Jones 30

    35.457,31
    +198,70 (+0,56%)
     
  • Gold

    1.777,10
    +6,60 (+0,37%)
     
  • EUR/USD

    1,1628
    -0,0009 (-0,0814%)
     
  • BTC-EUR

    55.152,10
    +1.355,71 (+2,52%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.485,35
    +21,99 (+1,50%)
     
  • MDAX

    34.550,37
    -39,99 (-0,12%)
     
  • TecDAX

    3.740,01
    -1,92 (-0,05%)
     
  • SDAX

    16.707,60
    -46,48 (-0,28%)
     
  • Nikkei 225

    29.255,55
    +40,03 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.203,60
    -13,93 (-0,19%)
     
  • CAC 40

    6.660,64
    -9,21 (-0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.129,09
    +107,28 (+0,71%)
     

WAHL: FDP-Chef Lindner sieht seine Partei nach Bundestagswahl gestärkt

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - FDP-Chef Christian Lindner sieht seine Partei nach der Bundestagswahl in einer guten Ausgangsposition. "Die FDP ist gestärkt", sagte Lindner am Sonntagabend im ZDF. "Wir sind zum ersten Mal in unserer Geschichte bei zwei aufeinanderfolgenden Wahlen zweistellig." Lindner weiter: "Wir sind jetzt sehr eigenständig zweistellig etabliert. Und diese Eigenständigkeit bringen wir natürlich auch in eine Regierungsbildung der Mitte ein."

Zu möglichen Gesprächen nach der Wahl sagte der FDP-Chef: "Die inhaltliche Nähe zwischen Union und FDP ist die größte. Wie jetzt aber Gespräche organisiert werden, das kann man zur Stunde nicht sagen. Und da, glaube ich, ist auch noch die Beratung der Gremien morgen wichtig, wer mit wem in welchem Format zuerst spricht." Lindner weiter: "Demokratische Parteien sollten nie ausschließen zu reden. Aber ich hab vor der Wahl gesagt, und das gilt für mich genauso nach der Wahl: Die größten inhaltlichen Übereinstimmungen sehe ich in einer Jamaika-Koalition. Und das ist jetzt ein Gespräch, das geführt werden muss, ob sich alle Beteiligten darin fair wiederfinden können."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.