Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.885,87
    +65,47 (+0,24%)
     
  • Dow Jones 30

    33.596,34
    -350,76 (-1,03%)
     
  • BTC-EUR

    16.232,09
    -90,18 (-0,55%)
     
  • CMC Crypto 200

    400,49
    -1,32 (-0,33%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.014,89
    -225,05 (-2,00%)
     
  • S&P 500

    3.941,26
    -57,58 (-1,44%)
     

Wadenverletzung: Sarah Voss fehlt bei der Turn-WM

Wadenverletzung: Sarah Voss fehlt bei der Turn-WM
Wadenverletzung: Sarah Voss fehlt bei der Turn-WM

Sarah Voss, Mitglied der mit Teambronze dekorierten deutschen Riege bei der Turn-EM im August in München, verzichtet wegen einer hartnäckigen Wadenverletzung auf die Teilnahme an der WM in Liverpool (29. Oktober bis 6. November). Auf lange Sicht sei dies eine vernünftige Entscheidung, "um einerseits die Verletzung ausheilen zu lassen, aber auch andererseits die großen Ziele für nächstes Jahr nicht zu gefährden", sagte Voss, die bei den European Championships maßgeblich zum Gewinn der Bronzemedaille beigetragen hatte.

Die Verletzung hatte Voss im letzten Training vor der Abreise nach München erlitten, das dabei entstandene Loch in der Wadenmuskulatur hat sich auch nach mittlerweile fünf Wochen Pause noch nicht geschlossen. "Das Risiko, dass das Muskelbündel weiter reißt oder nicht vernünftig zusammenwächst, ist groß", sagte die 22-jährige Kölnerin. Sie lege daher nun ihren Fokus auf das nächste Jahr: "Für die EM und die WM und die damit verbundene Qualifikation für die Olympischen Spiele 2024 werde ich alles geben."