Deutsche Märkte schließen in 12 Minuten
  • DAX

    15.242,75
    +8,59 (+0,06%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.968,31
    -10,53 (-0,26%)
     
  • Dow Jones 30

    33.721,78
    -78,82 (-0,23%)
     
  • Gold

    1.735,50
    -9,30 (-0,53%)
     
  • EUR/USD

    1,1916
    +0,0011 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    50.309,83
    +70,34 (+0,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.278,36
    -16,22 (-1,25%)
     
  • Öl (Brent)

    60,18
    +0,86 (+1,45%)
     
  • MDAX

    32.498,14
    -239,41 (-0,73%)
     
  • TecDAX

    3.456,68
    -26,44 (-0,76%)
     
  • SDAX

    15.609,29
    -98,24 (-0,63%)
     
  • Nikkei 225

    29.538,73
    -229,33 (-0,77%)
     
  • FTSE 100

    6.888,58
    -27,17 (-0,39%)
     
  • CAC 40

    6.173,97
    +4,56 (+0,07%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.827,20
    -72,98 (-0,53%)
     

Mit wachsendem Dividendeneinkommen die Rentenlücke schließen: 3 Gründe, warum Medical Properties ideal ist!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Sorglose Pensionäre Reich in den Ruhestand Vermögend in die Rente Rentenversicherung
Sorglose Pensionäre Reich in den Ruhestand Vermögend in die Rente Rentenversicherung

Du willst mit einem wachsenden Dividendeneinkommen die Rentenlücke schließen? Dann gibt’s hier die Quintessenz vorweg: Ich bin überzeugt, dass die Aktie von Medical Properties (WKN: A0ETK5) für dieses Ziel ideal geeignet ist.

Foolishe Investoren, die ein wenig weiter denken, fragen natürlich, wieso. Doch keine Panik, denn auch das soll uns etwas näher beschäftigen. Ich habe sogar drei Gründe für dich, über die du einmal nachdenken kannst.

Wachsendes Dividendeneinkommen für die Rentenlücke

Lass uns heute vielleicht direkt zwei Gründe auf einmal abfrühstücken: Denn die Dividende ist in zweierlei Hinsicht ein Grund, weshalb Foolishe Investoren zum Schließen der Rentenlücke auf das wachsende Dividendeneinkommen von Medical Properties setzen können.

Dabei kann der US-amerikanische Real Estate Investment Trust direkt eine Last-Minute-Rentenlücke schließen: Gemessen an einer Quartalsdividende von 0,28 US-Dollar und einem derzeitigen Aktienkurs von 21,24 US-Dollar (05.03.2020, maßgeblich für alle Kurse und Kennzahlen) liegt die Dividendenrendite immerhin bei 5,27 %. Ein attraktiver Wert, der direkt qualitativ Abhilfe leisten kann.

Allerdings ist das nicht alles: Medical Properties kann außerdem ein wachsendes Dividendeneinkommen bieten. Immerhin hat der US-REIT im letzten Jahr ein weiteres Mal die eigene Dividende um Pi mal Daumen 4 % erhöht. Mit der aktuellen Höhe der Ausschüttung führt das absolut gesehen natürlich zu einem starken Wachstum. Zumal weiterer Spielraum in Anbetracht eines Ausschüttungsverhältnisses von 68,3 % vorhanden ist.

Medical Properties bietet daher vieles, um eine Rentenlücke zu schließen: ein hohes Einkommen direkt aus dem Stegreif und ein solides Dividendenwachstumspotenzial. Zudem können Einkommensjäger das Ausschüttungswachstum noch antreiben, indem sie in einzelnen Jahren die Ausschüttungen direkt wieder reinvestieren. Das kann ideal sein, wobei die hohe Dividende und das Wachstum unsere ersten beiden Faktoren sind.

Ein defensives Geschäftsmodell

Medical Properties ist jedoch mehr als bloß die Dividende und beim Schließen der Rentenlücke kommt es natürlich auch auf den operativen Kontext an. Glücklicherweise investiert der US-amerikanische Real Estate Investment Trust in Krankenhäuser und Kliniken, und das inzwischen rund um den Globus. Wobei es einen Schwerpunkt in den USA und einen kleineren in Europa gibt. Aber immerhin: Mit fast 400 Immobilien ist das Portfolio diversifiziert.

Krankenhäuser gehören nicht nur zur kritischen Infrastruktur einer jeden größeren Stadt. Nein, sie bieten außerdem stabile Mieterlöse und damit verbunden Funds from Operations. Mitsamt der Ausschüttungsquote, die kleinere Schwächen abfedern kann, ruht die Dividende damit auf einem soliden Fundament. Das kann ideal für die Rente sein.

Allerdings besitzt Medical Properties außerdem ein starkes Wachstumspotenzial: Rund 400 Immobilien können dazu führen, dass weitere Zukäufe sich in einem operativen Wachstum bemerkbar machen. Das Management des US-REITs kauft außerdem zu, was unter anderem dazu geführt hat, dass die Funds from Operations im letzten Quartal um ca. 17 % auf die obigen 0,41 US-Dollar je Aktie gestiegen sind. Das macht die Aktie ebenfalls ideal, um mit wachsendem Dividendeneinkommen die Rentenlücke zu schließen.

The post Mit wachsendem Dividendeneinkommen die Rentenlücke schließen: 3 Gründe, warum Medical Properties ideal ist! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Medical Properties. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021