Deutsche Märkte schließen in 7 Minuten
  • DAX

    13.281,53
    +95,46 (+0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.562,65
    +23,77 (+0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    31.403,82
    -34,44 (-0,11%)
     
  • Gold

    1.821,60
    -3,20 (-0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0531
    -0,0056 (-0,53%)
     
  • BTC-EUR

    19.739,21
    -87,19 (-0,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    452,22
    +2,16 (+0,48%)
     
  • Öl (Brent)

    110,89
    +1,32 (+1,20%)
     
  • MDAX

    27.265,80
    +112,36 (+0,41%)
     
  • TecDAX

    2.968,47
    +9,94 (+0,34%)
     
  • SDAX

    12.422,97
    +79,69 (+0,65%)
     
  • Nikkei 225

    27.049,47
    +178,20 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.340,14
    +81,82 (+1,13%)
     
  • CAC 40

    6.110,63
    +63,32 (+1,05%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.399,37
    -125,18 (-1,09%)
     

W. P. Carey: Trotz Inflationsausgleich besser jetzt verkaufen?

Immobilieninvestition Aroundtown Aktie Dividende
Immobilieninvestition Aroundtown Aktie Dividende

Die Aktie von W. P. Carey (WKN: A1J5SB) ist gegenwärtig aufgrund ihrer Qualitäten in Zeiten der Inflation sehr gefragt. Nicht nur der Aktienkurs steigt moderat, es geht um das Operative und Strategische. So hat sich das Management des Real Estate Investment Trusts bei den Mietverträgen zu einem hohen Prozentsatz eine Inflationsklausel einbauen lassen.

Dadurch orientiert sich bei 59 % der Immobilien das jährliche Mietwachstum an der Teuerungsrate. Ein Genie-Streich, der sich jetzt in Zeiten der Inflation im höheren einstelligen Prozentbereich auszahlen dürfte. Aber auch die knapp 5 % Dividendenrendite liefern einen Beitrag, damit die Teuerung effektiv das eigene Vermögen nicht so stark trifft.

Aber sollte man W. P. Carey jetzt trotzdem verkaufen? Ein Redakteur und Analyst hat jedenfalls gesagt, dass er jetzt so verfahre. Hier sind die Details.

W. P. Carey: Trotz Inflationsausgleich ein Verkauf?

Für den besagten Schreiberling gibt es jedenfalls mehrere gute Gründe, die für einen Verkauf von W. P. Carey sprechen. Oder zumindest für einen Teilverkauf. Zwar fängt er ebenfalls damit an, dass es sich dabei um einen großartigen REIT mit einem hervorragenden Geschäftsmodell handele. Aber es gebe für ihn zwei größere Aber.

Ein erstes ist die derzeitige Bewertung. Mit einer Dividendenrendite von inzwischen knapp unter 5 % sei die Bewertung nicht mehr günstig. Auch das Kurs-FFO-Verhältnis liegt über 17, was eben keinen offensichtlichen Discount mehr bedeutet. Das führe zu einem anderen Aspekt: Es gebe selbst unter den Triple-Net-Lease-REITs inzwischen bedeutend bessere Alternativen.

Zudem habe sich auch insgesamt sein Ansatz verändert. Der Analyst hat zum Jahresanfang noch mit einer bereinigten Rendite von 8 % oder knapp darüber kalkuliert, heute erwartet er bei seinen Investitionen oder 10 % oder mehr. W. P. Carey könne das seiner Ansicht nach eben nicht mehr liefern. Selbst in Zeiten der Inflation nicht.

Nicht falsch, aber für mich auch nicht richtig

Die Aktie von W. P. Carey ist seit Jahresanfang um ca. 10 % gestiegen, in US-Dollar womöglich etwas mehr. Aber trotzdem hat sich an dem Basis-Setting eigentlich kaum etwas verändert: Es gibt weiterhin eine hohe, attraktive Dividende mit Qualität. Gerade jetzt spielt sich zudem der Inflationsschutz erst aus, der operativ zu einem moderaten Wachstum bei den Funds from Operations je Aktie führen sollte.

Gerade in unsicheren Zeiten der Inflation ist der eingebaute Schutz gegen die Teuerung ein Qualitätsmerkmal. Wenn wir noch zwei, drei Jahre lang eine solche Teuerung haben sollten, so ist dieser Effekt gewiss nicht ausgespielt. Im Endeffekt lautet meine Frage nicht: Ist es attraktiver, 8 % Rendite zu haben, oder möchte ich womöglich lieber 10 % haben? Nein, sondern mir geht es primär darum, dass ein Unternehmen eine derartige Pricing-Power besitzt, sodass ich über Jahrzehnte mit einer starken Rendite einen Ausgleich erhalte.

Dazu ist W. P. Carey ideal geeignet und bewertungstechnisch definitiv nicht zu teuer. Ich gebe von diesem Qualitäts-REIT daher gewiss keine einzige Aktie aus meinem Portfolio.

Der Artikel W. P. Carey: Trotz Inflationsausgleich besser jetzt verkaufen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von W. P. Carey. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.