Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 40 Minuten

VYPR von Fluence wird als zusätzliche Beleuchtungslösung für das NPEC der Wageningen University & Research Facility ausgewählt

Energiewirksamkeit, Spektrenschlüssel für die Erstellung von Pflanzenphänotypisierungsdaten mit hohem Durchsatz vom Gewächshaus bis zum Feld

AUSTIN, Texas & ROTTERDAM, Niederlande, September 21, 2022--(BUSINESS WIRE)--Fluence, ein weltweit führender Anbieter von energieeffizienten LED-Beleuchtungslösungen für die kommerzielle Cannabis- und Lebensmittelproduktion, wurde vom Wageningen University & Research (WUR) als LED-Technologiepartner für sein neues Netherlands Plant Eco-phenotyping Centre (NPEC) ausgewählt. Im hochmodernen Phänotypisierungsgewächshaus des NPEC werden VYPR DUO 3x2-Geräte verwendet, um die Forschung zu Genotyp-Phänotyp-Assoziationen zu unterstützen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220921005422/de/

In NPEC’s state-of-the-art phenotyping greenhouse, VYPR DUO 3x2 fixtures are used to support research on genotype-phenotype associations. (Photo: Business Wire)

Die offizielle Eröffnung des NPEC findet im Vorfeld des einwöchigen International Plant Phenotyping Symposium 2022 (IPPS 2022) statt, das vom 26. bis 30. September in Wageningen, Niederlande, abgehalten wird. Fluence, ein Goldsponsor des IPPS 2022, wird an der Konferenz und der Eröffnung des NPEC in Wageningen teilnehmen.

Das NPEC besteht aus sechs Modulen, die sich auf zwei Universitätsstandorte verteilen und jeweils spezielle Phänotypisierungsplattformen mit eigenen Messsystemen bieten. Ein spezielles Gewächshaus auf dem WUR-Campus beherbergt fünf klimatisierte Abteile, die mit VYPR DUO 3x2-Geräten von Fluence ausgestattet sind. Die Abteile verfügen über 3D- und hyperspektrale Bildgebung, Fördersysteme und verschiedene Sensoren, die hochpräzise Messungen - einschließlich Pflanzengröße, Farbe und Blattposition - ermöglichen, um die genetische Reaktion von Pflanzen auf unterschiedliche Bedingungen und Behandlungen, wie Hitze, Trockenheit oder erhöhte Bodenversalzung, zu untersuchen.

„Der Einsatz hochgradig anpassungsfähiger Technologien, die qualitativ hochwertige Daten zur Pflanzenleistung und zur Auswirkung von Umweltparametern auf den Pflanzenphänotyp liefern, war eine der Hauptanforderungen bei der Auswahl unserer Ausstattungspartner", so Rick van de Zedde, leitender Wissenschaftler und Projektmanager des NPEC. „Nachdem wir bei der Beleuchtung in unserem Hightech-Quarantänegewächshaus Serre Red mit Fluence zusammengearbeitet haben, wussten wir, dass die PhysioSpec™️ BROAD R4-Leuchten mit weißem Spektrum dazu beitragen können, im NPEC-Gewächshaus ein nahezu ideales Forschungsumfeld zu schaffen."

Zusätzlich zu den VYPR-Oberlichtern von Fluence, die über das PhysioSpec™️ BROAD R4-Weißspektrum verfügen, werden die NPEC-Forscher zur Unterstützung ihrer Forschung das Maxi-MARVIN-Imaging-Kabinett nutzen, ein vom WUR entwickeltes 3D-Modellierungssystem mit hohem Durchsatz, das die Architektur einer Pflanze innerhalb von Millisekunden rekonstruieren kann. Zu den weiteren Hightech-Forschungsinstrumenten am WUR gehören eine Dunkel- und Lichtadaptionskammer sowie Bildgebungssysteme zur Analyse der photosynthetischen Effizienz von Pflanzen.

„Die Erforschung von Genotyp-Phänotyp-Assoziationen, insbesondere wie sich ökologische und umweltbedingte Variablen auf den Phänotyp der Pflanze auswirken, ist für die Entwicklung neuartiger, klimaresistenter Nutzpflanzen von entscheidender Bedeutung", erklärte van de Zedde. „Die automatisierte Phänotypisierung wird es auch ermöglichen, die Geschwindigkeit der Pflanzenzüchtung und die Zeit bis zur Markteinführung neuer Pflanzensorten drastisch zu verbessern."

„Wir fühlen uns geehrt, mit dem WUR zusammenzuarbeiten, um die Zukunft der hochwertigen Lebensmittelproduktion und der Nachhaltigkeit im Anbau voranzutreiben", sagte Theo Tekstra, technischer Direktor von Fluence für Europa, den Nahen Osten und Afrika und Teamleiter für das WUR-Projekt. „Unser weißes PhysioSpec™️ BROAD R4-Spektrum kam dem am nächsten, was das wissenschaftliche Team des WUR als ideales Spektrum für die ganzjährige Forschung an einer Vielzahl von Pflanzenarten definiert hat."

Die fortlaufende Partnerschaft von Fluence mit dem WUR umfasst auch LED-Armaturen in einem speziellen Gewächshaus für die Insektenforschung und Klimaräume für die Phänotypisierung in Wageningen. Lesen Sie hier mehr über die Zusammenarbeit von Fluence mit der WUR.

Weitere Informationen über Fluence finden Sie unter www.fluence.science.

Über Fluence

Fluence Bioengineering, Inc. (Fluence), entwickelt leistungsstarke und energieeffiziente LED-Beleuchtungslösungen für die gewerbliche Pflanzenzucht und Forschungsanwendungen. Fluence ist ein führender Anbieter von LED-Beleuchtungslösungen für den globalen Cannabismarkt und engagiert sich dafür, eine effizientere Pflanzenproduktion bei den weltweit führenden vertikalen Landwirtschaftsbetrieben und Gewächshausanbauern zu ermöglichen. Der globale Hauptsitz von Fluence befindet sich in der texanischen Hauptstadt Austin, die EMEA-Zentrale befindet sich in Rotterdam in den Niederlanden. Fluence ist eine Geschäftseinheit innerhalb der Digital-Solutions-Sparte von Signify. Weitere Informationen zu Fluence finden Sie auf www.fluence.science.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220921005422/de/

Contacts

Für EMEA,
Silvia Nagyova
silvia.nagyova@fluence-led.com
+49 (89) 6213-3939

Für Nordamerika,
Emma Chase
emma@redfancommunications.com
512-917-4319