Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.544,39
    -96,08 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,30
    -27,47 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.935,47
    -149,06 (-0,42%)
     
  • Gold

    1.816,90
    -18,90 (-1,03%)
     
  • EUR/USD

    1,1872
    -0,0024 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    35.070,73
    +2.192,89 (+6,67%)
     
  • CMC Crypto 200

    955,03
    +5,13 (+0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    73,81
    +0,19 (+0,26%)
     
  • MDAX

    35.146,91
    -126,01 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.681,37
    +1,63 (+0,04%)
     
  • SDAX

    16.531,16
    -34,57 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    27.283,59
    -498,83 (-1,80%)
     
  • FTSE 100

    7.032,30
    -46,12 (-0,65%)
     
  • CAC 40

    6.612,76
    -21,01 (-0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.672,68
    -105,59 (-0,71%)
     

VW will ‘historische Chance’ in USA mit E-Fahrzeugen nutzen: CEO

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Volkswagen AG wird in diesem Quartal über den Bau weiterer Elektromodelle in den USA entscheiden. Das Unternehmen setzt darauf, dass die Unterstützung der Biden-Regierung für batteriebetriebene Fahrzeuge dem deutschen Autohersteller helfen wird, seiner Marktposition von vor einem halben Jahrhundert zurückzuerlangen.

„Wir haben eine historische Chance, unseren Marktanteil in den USA zu steigern“, sagte Vorstandschef Herbert Diess in einem Interview mit Bloomberg Television. Während VW in China und Europa ein dominierender Anbieter ist, hinkt das Unternehmen in den USA, wo es in den 1960er und 70er Jahren viel stärker war, hinterher.

Diess, 62, sagte, die USA würden unter Präsident Joe Biden zu einem elektrifizierten Automarkt. Der hatte vorgeschlagen, 174 Milliarden Dollar in Ladestationen, Anreize für Verbraucher und anderen Maßnahmen zu investieren, um E-Mobilität voranzubringen. VW will ab nächstem Jahr das Sport Utility Vehicle ID.4 in Chattanooga, Tennessee produzieren, hat sich aber, was die Herstellung weiterer EV-Modelle in den USA angeht, bislang bedeckt gehalten.

VW will nächstes Jahr den Bulli als Elektromodell unter dem Namen ID.Buzz auf den Markt bringen. Die Produktion für Europa beginnt im nächsten Jahr. Das Unternehmen hat angekündigt, das Fahrzeug auch in den USA und China anzubieten.

“Viele weitere” Fahrzeuge werden in den USA angeboten werden, während VW seine Strategie für Nordamerika überarbeitet, sagte Diess „Wir werden alles tun, um sicherzustellen, dass wir die Position wieder zurückbekommen, die wir als Volumenhersteller haben wollen“, sagte er.

Überschrift des Artikels im Original:VW Deciding This Quarter on Making More EVs in U.S., CEO Says

More stories like this are available on bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.