Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.879,33
    -96,67 (-0,69%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.685,28
    -20,71 (-0,56%)
     
  • Dow Jones 30

    31.445,41
    -516,45 (-1,62%)
     
  • Gold

    1.772,70
    -25,20 (-1,40%)
     
  • EUR/USD

    1,2217
    +0,0049 (+0,4032%)
     
  • BTC-EUR

    40.544,19
    -281,07 (-0,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    991,27
    -3,39 (-0,34%)
     
  • Öl (Brent)

    63,58
    +0,36 (+0,57%)
     
  • MDAX

    31.640,86
    -117,81 (-0,37%)
     
  • TecDAX

    3.368,22
    +0,91 (+0,03%)
     
  • SDAX

    15.267,00
    -16,16 (-0,11%)
     
  • Nikkei 225

    30.168,27
    +496,57 (+1,67%)
     
  • FTSE 100

    6.651,96
    -7,01 (-0,11%)
     
  • CAC 40

    5.783,89
    -14,09 (-0,24%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.161,64
    -436,33 (-3,21%)
     

VW vertieft Kooperation mit Microsoft für Entwicklung des automatisierten Fahrens

·Lesedauer: 1 Min.
Volkswagen-Logo

Der Autokonzern Volkswagen vertieft seine Zusammenarbeit mit dem US-Softwarekonzern Microsoft zur Entwicklung von automatisierten Fahrfunktionen. VW will seinen Kunden diese Funktionen so schneller anbieten können, wie es in der Mitteilung des Konzerns vom Donnerstag heißt. Mit Microsoft arbeitet VW bereits seit 2018 zusammen.

Gemeinsam wollen die beiden Konzerne eine Plattform aufbauen, die Automated Driving Platform, um Fahrerassistenzsysteme und automatisierte Fahrfunktionen für Pkw der Marken des Konzerns "effizienter" zu entwickeln, wie VW mitteilte. So wolle VW "die Bereitstellung von sicheren und komfortablen Mobilitätsdiensten" beschleunigen, erklärte Manager Dirk Hilgenberg, Chef der konzereigenen Softwarefirma Car.Software Organisation.

ilo/cne