Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 56 Minuten
  • Nikkei 225

    39.676,34
    +77,34 (+0,20%)
     
  • Dow Jones 30

    40.415,44
    +127,91 (+0,32%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.131,12
    -374,86 (-0,60%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.391,13
    -14,20 (-1,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.007,57
    +280,63 (+1,58%)
     
  • S&P 500

    5.564,41
    +59,41 (+1,08%)
     

VW-Sportwagentochter Porsche AG wächst stärker als gedacht

STUTTGART (dpa-AFX) -Der Sportwagenbauer Porsche AG DE000PAG9113 hat im dritten Quartal mehr Geschäft gemacht als von Experten erwartet. Der Umsatz kletterte in den ersten neun Monaten im Jahresvergleich um 12,6 Prozent auf 30,1 Milliarden Euro, wie das mehrheitlich zum Volkswagen DE0007664039-Konzern gehörende Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Analysten hatten mit einem weniger starken Anstieg gerechnet. Das operative Ergebnis der Stuttgarter stieg um neun Prozent auf 5,50 Milliarden Euro. Die entsprechende Marge lag damit bei 18,3 Prozent vom Umsatz - hier hatten sich Fachleute allerdings etwas mehr ausgerechnet.

Finanzchef Lutz Meschke sprach von einem starken Ergebnis angesichts umfassender Investitionen in Marke und Technik. "Dabei profitieren wir von einer weiterhin großen Nachfrage und positiven Produktmix- und Preiseffekten", sagte der Manager laut Mitteilung. Die Jahresprognose bestätigte das im Dax DE0008469008 notierte Unternehmen, "obwohl die makroökonomische Situation herausfordernd bleibt", wie es hieß. Porsche hatte wie bereits bekannt in den Monaten Januar bis September fast 243 000 Autos an Kunden ausgeliefert, knapp zehn Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.