Suchen Sie eine neue Position?

VW nimmt Afrika ins Visier

Berlin (dapd). Angesichts der abflauenden Konjunktur in Europa setzt der VW-Vorstandsvorsitzende Martin Winterkorn auf Expansion in neuen Märkten. Nach China und Nordamerika wolle der Konzern in Zukunft auch in Südostasien und Afrika wesentlich mehr Autos verkaufen, sagte Winterkorn der Zeitschrift "Superillu".

Viele Länder in Zentralafrika hätten seit Jahren zweistellige Wachstumsraten. Eine Mittelschicht beginne sich herauszubilden. "Diesen interessanten Markt werden wir nicht den Wettbewerbern überlassen", sagte Winterkorn in dem am Dienstag vorab veröffentlichten Interview. In einem ersten Schritt wolle der Konzern dort mehr Autos verkaufen und dafür seine Vertriebsstruktur stärken. Außerdem produziere VW seit vielen Jahren in Südafrika.

dapd