Werbung
Deutsche Märkte schließen in 38 Minuten
  • DAX

    17.913,65
    -40,83 (-0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.950,96
    -15,72 (-0,32%)
     
  • Dow Jones 30

    38.055,35
    -403,73 (-1,05%)
     
  • Gold

    2.433,80
    +61,10 (+2,58%)
     
  • EUR/USD

    1,0629
    -0,0102 (-0,95%)
     
  • Bitcoin EUR

    65.353,66
    -423,80 (-0,64%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    87,43
    +2,41 (+2,83%)
     
  • MDAX

    26.575,32
    -127,86 (-0,48%)
     
  • TecDAX

    3.326,39
    -27,91 (-0,83%)
     
  • SDAX

    14.377,48
    -124,00 (-0,85%)
     
  • Nikkei 225

    39.523,55
    +80,92 (+0,21%)
     
  • FTSE 100

    8.005,90
    +82,10 (+1,04%)
     
  • CAC 40

    8.002,09
    -21,65 (-0,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.213,64
    -228,56 (-1,39%)
     

VW liefert im Februar weniger Fahrzeuge aus - China wegen Neujahrsfest schwächer

WOLFSBURG (dpa-AFX) -Wegen des chinesischen Neujahrsfestes hat der Volkswagen DE0007664039-Konzern im Februar nicht an seine Auslieferungszahlen aus dem Januar anknüpfen können. Im vergangenen Monat wurden mit weltweit 605 500 Fahrzeuge aller Konzernmarken 1,1 Prozent weniger ausgeliefert als im Vorjahreszeitraum, teilte der Konzern am Freitag in Wolfsburg mit. Grund dafür waren insbesondere prozentual zweistellige Rückgänge in China. Denn anders als 2023 fiel das chinesische Neujahresfest in diesem Jahr nicht in den Januar, sondern in den Februar. Während des Festes verringern sich die Geschäfte im Autohandel regelmäßig.

In Nordamerika und Westeuropa legten die Auslieferungen leicht bis moderat zu. Da es im Januar für VW aber deutlich besser gelaufen war als im Vorjahreszeitraum, steht seit dem Jahreswechsel für den Konzern noch ein Plus bei den Auslieferungen von 6,1 Prozent auf dem Zettel.

Gut lief es im Februar vor allem bei der Marke Seat. Gleichzeitig wurden von den Marken Audi und Porsche weniger Fahrzeuge an die Kunden ausgeliefert. Die Kernmarke Volkswagen musste ein kleines Minus hinnehmen.