Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    26.431,55
    -722,28 (-2,66%)
     
  • Dow Jones 30

    29.260,81
    -329,60 (-1,11%)
     
  • BTC-EUR

    19.932,50
    +102,32 (+0,52%)
     
  • CMC Crypto 200

    439,85
    +6,75 (+1,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.802,92
    -65,00 (-0,60%)
     
  • S&P 500

    3.655,04
    -38,19 (-1,03%)
     

Jumbo-Visma glänzt auch bei Vuelta

Jumbo-Visma glänzt auch bei Vuelta
Jumbo-Visma glänzt auch bei Vuelta

Das niederländische Team Jumbo-Visma hat das Auftaktzeitfahren der Spanien-Rundfahrt gewonnen und seinen Höhenflug fortgesetzt. Beim Heimspiel in Utrecht siegte die Mannschaft des dreimaligen Vuelta-Siegers Primoz Roglic in 24:40 Minuten. Robert Gesink, der als erster die Ziellinie überquerte, ist der erste Träger des Roten Trikots.

Das Team Ineos Grenadiers lag auf Platz zwei 13 Sekunden zurück, Quick-Step Alpha Vinyl mit 14 Sekunden knapp dahinter auf Rang drei. Das deutsche Radsport-Team Bora-hansgrohe belegte mit einem Rückstand von 41 Sekunden den siebten Rang. Im Team fehlte der frühere Tour-Vierte Emanuel Buchmann: Dieser hatte sich wenige Tage vor dem Start eine Harnwegsinfektion eingefangen und musste seine Teilnahme absagen. Insgesamt nehmen sechs Deutsche an der Rundfahrt teil.

Bei der Tour de France hatte die niederländische Mannschaft Jumbo-Visma dominiert und mit dem Dänen Jonas Vingegaard die Gesamtwertung gewonnen. Der 25-Jährige steht nicht im achtköpfigen Aufgebot. Die zweite Etappe am Samstag ist eine Chance für die Sprinter und endet erneut in Utrecht.