Werbung
Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 4 Minuten
  • DAX

    18.116,63
    +48,42 (+0,27%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.904,76
    +24,34 (+0,50%)
     
  • Dow Jones 30

    38.778,10
    +188,94 (+0,49%)
     
  • Gold

    2.324,20
    -4,80 (-0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,0720
    -0,0015 (-0,14%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.876,68
    -564,82 (-0,92%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.360,41
    -28,99 (-2,09%)
     
  • Öl (Brent)

    80,33
    0,00 (0,00%)
     
  • MDAX

    25.625,02
    +141,51 (+0,56%)
     
  • TecDAX

    3.336,99
    +14,27 (+0,43%)
     
  • SDAX

    14.542,00
    +69,64 (+0,48%)
     
  • Nikkei 225

    38.482,11
    +379,67 (+1,00%)
     
  • FTSE 100

    8.170,38
    +28,23 (+0,35%)
     
  • CAC 40

    7.602,26
    +30,69 (+0,41%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.857,02
    +168,14 (+0,95%)
     

Vorsicht Taschendiebe! Wo in Europa ist es am schlimmsten?

Vorsicht Taschendiebe! Wo in Europa ist es am schlimmsten?

Tausende von Menschen haben jedes Jahr mit dem Albtraum zu kämpfen, dass ihre Wertsachen im Ausland gestohlen werden. Touristen sind oft die Zielscheibe, da sie ihre Umgebung weniger gut kennen.

In belebten Gegenden und in der Nähe beliebter Sehenswürdigkeiten müssen Reisende besonders wachsam sein, um nicht zum Opfer zu werden.

Wo ist das Risiko eines Taschendiebstahls am größten, und wie können Sie sich davor schützen?

In welchem europäischen Land sind Taschendiebe am aktivsten?

Die Experten für Reiseversicherungsvergleiche von Quotezone.co.uk haben einen Bericht veröffentlicht, in dem sie die europäischen Länder nach dem Risiko eines Taschendiebstahls einstufen.

WERBUNG

Anhand von Reiseberichten hat das Unternehmen die Anzahl der Taschendiebstähle an den fünf wichtigsten Touristenattraktionen der einzelnen Länder ermittelt.

Das Reiseziel mit der höchsten Wahrscheinlichkeit, Opfer eines Taschendiebstahls zu werden, ist Italien, so der European Pickpocket Index von Quotezone.

Besucher des Kolosseums, des Trevi-Brunnens und des Pantheons in Rom, des Mailänder Doms und der Gallerie degli Uffizi in Florenz gaben in 1.906 Online-Reiseberichten im Jahr 2022 an, dass ihnen Gegenstände gestohlen wurden.

Dies entspricht 463 Erwähnungen von Taschendiebstählen pro einer Million Besucher der wichtigsten Touristenattraktionen Italiens - der höchste Anteil aller europäischen Länder.

Frankreich weist mit 283 Erwähnungen pro Million Besucher die zweithöchste Zahl an Taschendiebstählen auf. Alle fünf von Quotezone untersuchten Attraktionen befinden sich in der Hauptstadt Paris.

Die Niederlande belegen den dritten Platz im Taschendiebstahl-Index.

Trotz des Rufs Barcelonas als Stadt der Taschendiebe belegt Spanien nur den sechsten Platz auf der Liste. In den Bewertungen wurden fünfmal weniger Diebstähle erwähnt als in Italien.

Die Länder mit den wenigsten Berichten über Taschendiebstähle waren die Republik Irland mit 30 Nennungen pro Million Besucher und Polen mit 18 Nennungen.

Wie kann man sich am besten vor Taschendieben schützen?

"Diebstähle können überall passieren, und touristische Hotspots sind bequeme Orte für Kriminelle, um es auf die Geldbörsen der Urlauber abgesehen zu haben, während diese sich die Sehenswürdigkeiten ansehen", sagt Greg Wilson, Gründer und CEO von Quotezone.

"Ikonische Attraktionen wie der Eiffelturm in Paris und der Trevi-Brunnen in Rom sind bei Taschendieben besonders beliebt, da sie sich in größeren Menschenmengen unauffälliger bewegen können."

Er empfiehlt Besuchern, Wertsachen wie teuren Schmuck in einem Hotelsafe aufzubewahren. Wilson empfiehlt außerdem, eine sichere Umhängetasche mit Reißverschluss mitzunehmen, in der Handys und Geldbörsen sicher aufbewahrt werden können, oder sogar einen Geldgürtel.

Versuchen Sie, persönliche Gegenstände nie unbeaufsichtigt zu lassen, denn die Reiseversicherungen verlangen von den Reisenden, dass sie "angemessene Sorgfalt" walten lassen, und könnten "Versicherungsansprüche wegen Diebstahls ablehnen, wenn die Gegenstände allein gelassen wurden", warnt er.

"Es ist auch wichtig, einen Polizeibericht über den Verlust oder Diebstahl eines Gegenstandes anzufertigen, wenn Sie bestohlen wurden, da dies den Versicherungsanspruch unterstützt."

Außerdem ist es eine gute Idee, Kopien von wichtigen Dokumenten zu machen und sie online zu speichern. Laden Sie eine "Find My Phone"-App herunter und stellen Sie sicher, dass alle Ihre Daten gesichert sind und Ihre Fotos automatisch auf einen Online-Speicher hochgeladen werden, falls Ihr Telefon gestohlen wird.