Deutsche Märkte geschlossen

Vonovia SE: Hauptversammlung beschließt 1,32 EUR Dividende (News mit Zusatzmaterial)

DGAP-News: Vonovia SE / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Dividende

09.05.2018 / 15:57
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


DIE IN DIESEM DOKUMENT ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND NICHT ZUR VOLLSTÄNDIGEN ODER TEILWEISEN VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE IN DIE BZW. INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA, JAPAN ODER ANDEREN LÄNDERN BESTIMMT, WO EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE EINE VERLETZUNG DER MASSGEBLICHEN RECHTLICHEN BESTIMMUNGEN BEGRÜNDEN WÜRDE. DIESE VERÖFFENTLICHUNG IST WEDER EIN ANGEBOT ZUM KAUF ODER VERKAUF NOCH EINE AUFFORDERUNG ZUR ABGABE EINES ANGEBOTS ZUM KAUF ODER VERKAUF VON AKTIEN.

Vonovia SE: Hauptversammlung beschließt 1,32 EUR Dividende

- Hauptversammlung beschließt Dividende in Höhe von 1,32 EUR pro Aktie

- Vonovia bietet erneut Aktiendividende an

- Jürgen Fitschen und Vitus Eckert ziehen in den Aufsichtsrat ein

- Aufsichtsrat der Vonovia SE wählt Jürgen Fitschen zu seinem Vorsitzenden

Bochum, 09. Mai 2018 - Auf der heutigen Hauptversammlung der Vonovia SE ("Vonovia") sind alle vom Aufsichtsrat und Vorstand vorgelegten Beschlussvorlagen mit der erforderlichen Mehrheit gebilligt worden. Vorstand (99,81 % der Stimmen) und Aufsichtsrat (97,92 %) wurden mit großen Mehrheiten für das Geschäftsjahr 2017 entlastet.

Die Aktionäre folgten dem Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand, für das Geschäftsjahr 2017 eine Dividende in Höhe von 1,32 Euro je Aktie, und damit 20 Eurocent mehr als im Vorjahr, auszuschütten. Auch in diesem Jahr bietet das Unternehmen neben der klassischen Bardividende die Option einer Aktiendividende an.

"Vonovia schafft nachhaltig Mehrwert für seine Kunden und Aktionäre und wird von Jahr zu Jahr erfolgreicher. Das Unternehmen nutzt die richtigen Opportunitäten, um sich permanent weiterzuentwickeln ", sagte Prof. Dr. Edgar Ernst, Vorsitzender des Aufsichtsrats vor etwa 280 Aktionären und Gästen in Bochum. Damit waren 69,95 Prozent des Grundkapitals vertreten.
Wie von Vorstand und Aufsichtsrat vorgeschlagen, beschloss die Hauptversammlung zudem die Aufstockung des genehmigten Kapitals im gesetzlich zulässigen Umfang. Diese finanzielle Flexibilität soll es dem Unternehmen ermöglichen, auch weiterhin vom günstigen Marktumfeld zu profitieren und Eigenmittel schnell und umfassend verstärken zu können.

Der Aufsichtsrat wurde von der Hauptversammlung neu bestellt. Jürgen Fitschen und Vitus Eckert sind erstmals in das Kontrollgremium eingezogen. Die Amtszeit endet mit der ordentlichen Hauptversammlung im Jahr 2023. Direkt im Anschluss an die Hauptversammlung wählte der neue Aufsichtsrat der Vonovia SE Jürgen Fitschen (69) in seiner konstituierenden Sitzung einstimmig zu seinem Vorsitzenden. Prof. Dr. Edgar Ernst wurde wieder zum stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt. Die vom Aufsichtsrat gebildeten Ausschüsse wurden ebenfalls neu besetzt.

Jürgen Fitschen: "Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe. Ich bin sicher, dass Vonovia durch die Ideen des Vorstands und die Tatkraft aller Mitarbeiter weiterhin erfolgreich wachsen wird. Gemeinsam mit meinen Kollegen im Aufsichtsrat stelle ich hierfür gerne die richtigen Leitplanken." Rolf Buch, Vorstandsvorsitzender der Vonovia SE: "Im Namen des gesamten Vorstands spreche ich Prof. Dr. Edgar Ernst meinen herzlichsten Dank für sein Engagement als Aufsichtsratsvorsitzender in den letzten Monaten aus. Diese gute Zusammenarbeit werden wir auch in Zukunft fortführen. Ich freue mich sehr auf Jürgen Fitschen. Mit seiner Managementexpertise und seinem politischen Feingefühl wird er ein ausgezeichneter Begleiter für Vonovia sein."

Nach internationaler Karriere in verschiedenen Management-Positionen bei der Deutsche Bank AG, ist Fitschen seit Juni 2016 als Senior Advisor für die Deutsche Bank tätig. Jürgen Fitschen ist Vorsitzender des Aufsichtsrats des Handelsunternehmens CECONOMY AG und Verwaltungsrat der Kühne & Nagel International AG in der Schweiz.

Der Aufsichtsrat der Vonovia SE: Jürgen Fitschen (Vorsitzender), Prof. Dr. Edgar Ernst (stellvertretender Vorsitzender), Burkhard Ulrich Drescher, Vitus Eckert, Dr. Florian Funck, Dr. Ute Geipel-Faber, Daniel Just, Hildegard Müller, Prof. Dr. Klaus Rauscher, Dr. Ariane Reinhart, Clara-Christina Streit und Christian Ulbrich.

Nach dem Ausscheiden von Prof. Dr. A. Stefan Kirsten und Gerald Klinck setzt sich der Vorstand der Vonovia SE ab dem 10. Mai 2018 wie folgt zusammen: Rolf Buch, CEO, Helene von Roeder, CFO, Klaus Freiberg, COO und Mag. Daniel Riedl, verantwortlich für das Development-Geschäft und Österreich.

Die detaillierten Abstimmungsergebnisse der Hauptversammlung werden unter http://investoren.vonovia.de/hv veröffentlicht.


Finanzkalender 2018

31. August: Zwischenbericht für die ersten sechs Monate 2018
6. Dezember: Zwischenmitteilung für die ersten neun Monate 2018

Über Vonovia

Die Vonovia SE ist Europas führendes Wohnungsunternehmen. Heute besitzt Vonovia rund 394.000 Wohnungen in allen attraktiven Städten und Regionen in Deutschland und in Österreich. Der Portfoliowert liegt bei zirka 38,5 Mrd. EUR. Vonovia stellt dabei als modernes Dienstleistungsunternehmen die Kundenorientierung und Zufriedenheit seiner Mieter in den Mittelpunkt. Ihnen ein bezahlbares, attraktives und lebenswertes Zuhause zu bieten, bildet die Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Daher investiert Vonovia nachhaltig in Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude. Zudem baut das Unternehmen zunehmend neue Wohnungen durch Nachverdichtung und Aufstockung.

Seit 2013 ist das in Bochum ansässige Unternehmen börsennotiert, seit September 2015 im DAX 30 gelistet. Zudem wird die Vonovia SE in den internationalen Indizes STOXX Europe 600, MSCI Germany, GPR 250 sowie EPRA/NAREIT Europe geführt. Vonovia beschäftigt rund 9.500 Mitarbeiter.


Zusatzinformationen:
Zulassung: Regulierter Markt / Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse
ISIN: DE000A1ML7J1
WKN: A1ML7J
Common Code: 094567408
Sitz der Vonovia SE: Bochum, Deutschland, Amtsgericht Bochum, HRB 16879
Verwaltung der Vonovia SE: Philippstrasse 3, 44803 Bochum, Deutschland

Alle diskutierten Wertpapiere wurden und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act der Vereinigten Staaten von 1933 in der geltenden Fassung oder anwendbaren Wertpapiergesetzen eines Bundesstaats oder einer anderen Jurisdiktion der Vereinigten Staaten, Australiens, Kanadas oder Japans registriert. Daher dürfen solche Wertpapiere, soweit keine Ausnahme von den jeweiligen Wertpapiergesetzen anwendbar ist, weder unmittelbar noch mittelbar innerhalb der oder in die Vereinigten Staaten oder innerhalb oder nach Australien, Kanada oder Japan angeboten, verkauft, ausgeübt, übertragen, geliefert oder vertrieben werden, wenn dies einen Verstoß gegen die jeweiligen Gesetze darstellen oder die Registrierung der Wertpapiere erforderlich machen würde. Es wird kein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten, Australien, Kanada oder Japan, oder in einer anderen Jurisdiktion, wo ein solches Angebot oder Verkauf rechtswidrig wäre, abgegeben.

Diese Pressemitteilung wurde von der Vonovia SE und/oder ihren Tochtergesellschaften ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Diese Pressemitteilung kann Aussagen, Schätzungen, Meinungen und Vorhersagen in Bezug auf die erwartete zukünftige Entwicklung der Vonovia ("zukunftsgerichtete Aussagen") enthalten, die verschiedene Annahmen wiedergeben betreffend z.B. Ergebnisse, die aus dem aktuellen Geschäft der Vonovia oder von öffentlichen Quellen abgeleitet wurden, die keiner unabhängigen Prüfung oder eingehenden Beurteilung durch Vonovia unterzogen worden sind und sich später als nicht korrekt herausstellen könnten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen geben aktuelle Erwartungen gestützt auf den aktuellen Businessplan und verschiedene weitere Annahmen wieder und beinhalten somit nicht unerhebliche Risiken und Unsicherheiten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher nicht als Garantie für zukünftige Performance oder Ergebnisse verstanden werden und stellen ferner keine zwangsläufig zutreffenden Indikatoren dafür dar, dass die erwarteten Ergebnisse auch erreicht werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Tag der Ausgabe dieser Pressemitteilung an die Empfänger. Es obliegt den Empfängern dieser Pressemitteilung, eigene genauere Beurteilungen über die Aussagekraft zukunftsgerichteter Aussagen und diesen zugrunde liegender Annahmen anzustellen. Vonovia schließt jedwede Haftung für alle direkten oder indirekten Schäden oder Verluste bzw. Folgeschäden oder -verluste sowie Strafen, die den Empfängern durch den Gebrauch der Pressemitteilung, ihres Inhaltes, insbesondere aller zukunftsgerichteten Aussagen, oder im sonstigen Zusammenhang damit entstehen könnten, soweit gesetzlich zulässig aus. Vonovia gibt keine Garantie oder Zusicherung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) in Bezug auf die Informationen in dieser Pressemitteilung. Vonovia ist nicht verpflichtet, die Informationen, zukunftsgerichtete Aussagen oder Schlussfolgerungen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu korrigieren oder nachfolgende Ereignisse oder Umstände aufzunehmen oder Ungenauigkeiten zu berichtigen, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung bekannt werden.


Zusatzmaterial zur Meldung:

Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=XLHCJRDGMO
Dokumenttitel: Vonovia SE Hauptversammlung beschließt 1,32 EUR Dividende


09.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Vonovia SE
Universitätsstraße 133
44803 Bochum
Deutschland
Telefon: +49 234 314 1609
Fax: +49 234 314 2995
E-Mail: investorrelations@vonovia.de
Internet: www.vonovia.de
ISIN: DE000A1ML7J1
WKN: A1ML7J
Indizes: DAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this