Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 46 Minuten

Vonovia-Aktie: Solide Q3-Zahlen – besser als nix?

·Lesedauer: 2 Min.
Vonovia
Vonovia

Bei der Vonovia-Aktie (WKN: A1ML7J) standen im Rahmen der Berichtssaison jetzt aktuelle Quartalszahlen an. Oder, genauer gesagt, Zahlen für die ersten neun Monate, die der DAX-Wohnimmobilienkonzern veröffentlicht hat.

Grundsätzlich ist bekannt: Die Vonovia-Aktie besitzt ein beständiges, moderates Wachstum. Mit Blick auf die Dividende, aber auch in anderer Hinsicht. Beispielsweise, was den Deal mit der Deutsche Wohnen angeht.

Jetzt hat das Management, wie gesagt, Zahlen für die ersten drei Quartale vorgelegt. Riskieren wir einen Blick auf dieses Zahlenwerk. Sowie darauf, was Foolishe Investoren zu diesen Kennzahlen wissen sollten.

Vonovia-Aktie: Die Zahlen im Blick!

Wie wir mit Blick auf die Vonovia-Aktie feststellen können, gibt es erneut in vielerlei Hinsicht ein moderates Wachstum. So kletterten die Umsatzerlöse beispielsweise im Jahresvergleich um 9,5 % auf 3,517 Mrd. Euro. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen schaffte wiederum ein Plus von 7,6 % auf 1,54 Mrd. Euro.

Netto und unterm Strich blieb ein Periodenergebnis in Höhe von 3,87 Mrd. Euro übrig. Ein Wert, der natürlich durch Wertveränderungen verwässert ist. Viel wichtiger sind natürlich die Funds from Operations, die den eigentlichen Mieterfolg wiedergeben.

Hier kam die Vonovia-Aktie auf Konzernsicht auf Funds from Operations in Höhe von 1.147 Mio. Euro. Ein Plus im Jahresvergleich von 12,9 %. Je Aktie liegen die Funds from Operations damit bei 1,99 Euro, was einem soliden Zuwachs in Höhe von 10,8 % entspricht. Ein moderates Wachstum setzt sich daher definitiv auf Sicht des Gesamtkonzerns und wesentlicher Kennzahlen fort.

Ebenfalls relevant: Das Net Asset Value je Aktie, kurz NAV, schaffte den Sprung auf über 70 Euro. Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs von 53,48 Euro (04.11.2021, maßgeblich für alle Kurse und fundamentalen Kennzahlen) könnte damit der Discount im Vergleich zum inneren Wert offensichtlich sein. Oder möglicherweise attraktiv.

Besser als nix …?

Die Vonovia-Aktie könnte daher weiterhin besser als nix sein. Auf Basis dieser Quartalszahlen liegt das Kurs-NAV-Verhältnis jedenfalls bei ca. 16,4. Zumindest, wenn wir die Funds from Operations je Aktie auf ein Gesamtjahr fiktiv hochrechnen. Auch gemessen am inneren Wert scheinen die Anteilsscheine des DAX-Wohnimmobilienkonzerns moderat bis günstig bewertet zu sein. Eine Dividendenrendite von knapp über 3 % rundet den Mix ab.

Vielleicht ist die Vonovia-Aktie keine Chance, die dich schnell von heute auf morgen reich macht. Aber eine solide, zeitlose, defensive Rendite gepaart mit einer wachsenden Dividende könnte hier eine nette Variante sein. Vor allem nach dem Bekanntwerden dieser Quartalszahlen rutschen die Anteilsscheine des DAX-Wohnimmobilienkonzerns weiter hoch auf meiner Watchlist. Das Wachstum könnte ein Schlüssel zu einer attraktiven, vergleichsweise hohen Gesamtrendite über viele Jahre sein. Wie gesagt: Nur eben ein wenig konservativer.

Der Artikel Vonovia-Aktie: Solide Q3-Zahlen – besser als nix? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.