Deutsche Märkte öffnen in 57 Minuten
  • Nikkei 225

    26.855,69
    +195,94 (+0,73%)
     
  • Dow Jones 30

    32.654,59
    +431,17 (+1,34%)
     
  • BTC-EUR

    28.484,84
    -604,06 (-2,08%)
     
  • CMC Crypto 200

    674,34
    +431,66 (+177,87%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.984,52
    +321,73 (+2,76%)
     
  • S&P 500

    4.088,85
    +80,84 (+2,02%)
     

Vonovia-Aktie: Gleiche Ziele, günstigere Bewertung

·Lesedauer: 2 Min.
Vonovia
Vonovia

Ob man jetzt als Foolisher Investor die Vonovia-Aktie (WKN: A1ML7J) kaufen soll, das ist eine interessante Frage. In der Woche der diesjährigen Hauptversammlung gibt es nun jedenfalls neue Erkenntnisse. Zumindest ist die Rede von CEO Rolf Buch bereits vorab geleakt worden.

Wir können eine Menge davon mitnehmen. Für mich ist vor allem eine Erkenntnis relevant: Operativ und strategisch bleiben die gleichen Ziele von Bedeutung. Bloß, dass sich die fundamentale Bewertung signifikant verändert hat, seitdem wir diese neuen Erkenntnisse erlangt haben.

Vonovia-Aktie: Das bleibt, wie gehabt!

Das Management der Vonovia-Aktie in Form von CEO Rolf Buch hat unlängst erklärt, dass man an den ausgegebenen Jahreszielen für das Geschäftsjahr 2022 festhalte. Das geht, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, aus der Rede des Top-Funktionärs hervor, die vorab veröffentlicht worden ist.

Konkret bedeute das bei den Funds from Operations auf Group-Basis einen Wert von 2,0 bis 2,1 Mrd. Euro. Oder eben ein Wachstum von bis zu 20 % im Jahresvergleich. Wobei dieser Wert auf Gruppenbasis nicht dem Wachstum des Wertes jeder einzelnen Aktie entspricht. Trotzdem: Weder der Ukraine-Krieg noch Inflation oder steigende Zinsen scheinen etwas daran zu verändern.

Auch auf verwässerter Basis dürfte das ein Wachstum bei den Funds from Operations je Aktie bringen. Für mich ein gutes und vor allem stabiles Zeichen mit Blick auf die Vonovia-Aktie. Vor allem, wenn wir jetzt auf das schauen, was sich zuletzt veränderte: die fundamentale Bewertung.

Schauen wir auf das Bewertungsmaß!

Die Vonovia-Aktie hat seit Jahresanfang gut ein Fünftel ihres Börsenwertes eingebüßt. Seit Mitte August des letzten Jahres liegt das Minus sogar bei fast einem Drittel. Insofern können wir festhalten, dass der DAX-Wohnimmobilienkonzern bedeutend preiswerter geworden ist.

Auch die fundamentalen Kennzahlen spiegeln das wider. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von unter 10 und einem Kurs-FFO-Verhältnis (die relevantere Kennzahl) von ca. 18 ist die Bewertung jetzt jedenfalls preiswerter. Auch die Dividendenrendite erscheint mit momentan über 4,1 % für einen Wohnimmobilienkonzern sehr attraktiv.

Insofern sind es gute Neuigkeiten, dass das Top-Management der Vonovia-Aktie weiterhin positiv in dieses doch recht schwierige Börsenjahr blickt. Das Geschäftsjahr 2022 bleibt jedenfalls so erfolgreich, wie das Management es zu Anfang des Jahres prognostiziert hat.

Der Artikel Vonovia-Aktie: Gleiche Ziele, günstigere Bewertung ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Vonovia. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.