Deutsche Märkte geschlossen

Vonovia-Aktie über 30 Euro: Lohnt es, den Crash noch zu kaufen?

Vonovia
Vonovia

Bei der Vonovia-Aktie (WKN: A1ML7J) hat es einen regelrechten Crash gegeben. Nicht zuletzt, aber im Hinblick auf die längerfristige Historie. Seit dem 52-Wochen-Hoch bei über 57 Euro sind die Anteilsscheine zwischenzeitlich auf 27,00 Euro korrigiert. Das entspricht einem Abverkauf von mehr als der Hälfte, was natürlich einen tiefen Fall darstellt.

Wer kurzentschlossen gekauft hat, der sieht inzwischen ein Kursplus von über 10 %. Die Vonovia-Aktie ist schließlich oberhalb der Marke von 30 Euro. Aber lohnt es sich auch jetzt noch, diese DAX-Aktie zu kaufen? Eine interessante Frage, der wir heute etwas näher auf den Grund gehen wollen.

Vonovia-Aktie über 30 Euro: Lohnt der Kauf noch?

Die Vonovia-Aktie ist weiterhin vergleichsweise günstig. Es bleibt zwar abzuwarten, wie sich mittel- bis langfristig die steigenden Zinsen auf die Fremdfinanzierung und den operativen Erfolg auswirken. Aber für den Moment gilt: Der DAX-Wohnimmobilienkonzern liefert solide Ergebnisse und sogar Wachstum. Der Zukauf der Deutsche Wohnen führte im ersten Quartal bereits zu operativen Zuwächsen.

Im Börsenjahr 2022 besteht daher die Chance, dass das Kurs-FFO-Verhältnis bei ca. 10 liegt. Auch die Dividendenrendite von 5,4 % erscheint weiterhin attraktiv. Wir müssen uns die Qualität einfach mal vor Augen führen: Im Endeffekt ermöglicht der Wohnimmobilienkonzern ein solides passives Einkommen durch Betongold und defensive Wohnimmobilien. Natürlich sind Fremdmittel ein Bestandteil dessen, was jedoch häufig auch bei privaten Investoren der Fall wäre. Aber ohne Aufwand erhalten wir 5,4 % Dividendenrendite brutto. Wo hat es solche Mietrenditen in den vergangenen Jahren noch gegeben?

Es bleibt natürlich die Frage, ob Wachstum bei der Vonovia-Aktie in den kommenden Jahren weiterhin möglich ist. Wie gesagt: Es bleiben die Zinsen abzuwarten sowie mögliche weitere Investitionen. Im Zweifel wäre die Aktie für mich jedoch auch bei Stagnation attraktiv bepreist. Zumal das Ausschüttungsverhältnis im laufenden Geschäftsjahr bei unter 60 % liegen könnte. Raum für steigende Zinsen oder eigentlich anvisiertes Dividendenwachstum scheint daher noch vorhanden.

Nicht unattraktiv!

Die Vonovia-Aktie ist und bleibt für mich daher nicht unattraktiv. Selbst jetzt bei erneut über 30 Euro ist die Bewertung nicht zu teuer. Insbesondere die Dividendenrendite scheint hoch und stabil zu sein. Das kann langfristig orientiert solide Renditen ermöglichen, selbst bei Stagnation.

Ob dir das Gesamtpaket ausreicht? Oder ob mangelnde Pricing-Power und steigende Zinsen dir deinen Investment-Case madig machen? Entscheide selbst. Aber die Frage, wann man zuletzt ein solches Renditepotenzial bei einer Immobilien-Aktie im Wohnimmobilienbereich gesehen hat, ist durchaus ein legitimer Fokus.

Der Artikel Vonovia-Aktie über 30 Euro: Lohnt es, den Crash noch zu kaufen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Vonovia. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.