Suchen Sie eine neue Position?

Volvo verliert 2012 sechs Prozent Absatz

Göteborg (dapd). Der schwedische Autohersteller Volvo hat im vergangenen Jahr einen Absatzeinbruch um 6,1 Prozent auf rund 422.000 Fahrzeuge erlitten. Das Unternehmen hatte nach eigenen Angaben vom Montag vor allem Probleme im schwedischen Heimatmarkt, aber auch in anderen europäischen Ländern. In den USA und Russland legte Volvo dagegen zu. Der Autobauer erklärte den Rückgang mit dem Auslaufen der Hauptmodelle C30, S40 and V50 und der Einführung des neuen V40 sowie der Wirtschaftsschwäche in Europa.

Volvo hatte zuletzt die Produktion in Göteborg und Gent in Belgien zurückgefahren. Im Oktober hatte Volvo den früheren Chef des deutschen Lkw-Herstellers MAN, Hakan Samuelsson, zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. 2013 will der Hersteller sein erstes Werk in China errichten.

dapd