Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.813,03
    +29,26 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.448,31
    -6,55 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,83 (+1,05%)
     
  • Gold

    1.812,90
    +5,60 (+0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0426
    -0,0057 (-0,54%)
     
  • BTC-EUR

    18.284,11
    -337,59 (-1,81%)
     
  • CMC Crypto 200

    420,84
    +0,70 (+0,17%)
     
  • Öl (Brent)

    108,46
    +2,70 (+2,55%)
     
  • MDAX

    25.837,25
    +13,80 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    2.894,52
    +8,90 (+0,31%)
     
  • SDAX

    11.930,60
    +49,41 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.168,65
    -0,63 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    5.931,06
    +8,20 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,11 (+0,90%)
     

Voltus ernennt Global Head für Investor Relations

J.B. Lowe wird als VP, Head of Investor Relations, die Kommunikation mit Aktionären, Investmentanalysten, Branchenexperten und Investoren weltweit verbessern

SAN FRANCISCO und BOSTON, June 14, 2022--(BUSINESS WIRE)--Voltus, Inc. („Voltus"), die führende Softwareplattform für dezentrale Energieressourcen (DER), hat heute die Verstärkung seines Führungsteams durch J.B. Lowe, CFA, in der Funktion des Vice President und Head of Investor Relations bekannt gegeben. Lowe bringt mehr als 15 Jahre Erfahrung im Energiesektor und auf den Finanzmärkten mit – sowohl aus der Perspektive der Kauf- als auch der Verkaufsseite.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220613005312/de/

J.B. Lowe (Photo: Business Wire)

In seiner neuen Funktion wird Lowe für die Investor Relations-Strategie von Voltus Verantwortung übernehmen und sich dabei auf Fortsetzung und Ausbau der Beziehungen zu Investoren, Analysten, Ratingagenturen, Regulierungsbehörden und anderen wichtigen Interessengruppen konzentrieren.

„Wir heißen J.B. herzlich willkommen im Voltus-Team, das von seiner umfangreichen Erfahrung in den Energie- und Finanzmärkten sehr profitieren wird", so Doug Perrygo, Chief Financial Officer bei Voltus. „Da unser Unternehmen weiter wächst und die kritischen Herausforderungen im Energiebereich angeht, streben wir eine größere Reichweite innerhalb der Investorengemeinschaft an. Unser Ziel ist es, Voltus optimal zu positionieren, um kostengünstigeren, zuverlässigeren und nachhaltigeren Strom bereitzustellen."

„Transparente und aktionärsfreundliche Investor Relations, die auf einer klaren Kommunikation mit der globalen Investorengemeinschaft aufbauen, sind eine wichtige Komponente der langfristigen Strategie von Voltus", erläutert Lowe. „Ich freue mich auf meine Aufgaben bei Voltus und die Chance, meine Leidenschaft für die Energie- und Finanzmärkte in einem Unternehmen von Weltformat umzusetzen, das sich einigen der drängendsten Energiefragen unserer Zeit widmet."

Vor seinem Wechsel zu Voltus war Lowe als Leiter der Abteilung U.S. Renewable Energy Equity Research bei der Citigroup tätig. Zuvor trug Lowe als Research-Analyst bei der Bank of America und Cowen Inc. Verantwortung, wo er für US-amerikanische SMID-Caps im Öl- und Gassektor zuständig war. Lowe erwarb seinen Bachelor-Abschluss an der Duke University und ist CFA-Charterholder.

Über Voltus

Voltus ist die branchenführende Softwareplattform, die dezentrale Energieressourcen mit den Strommärkten verbindet und so kostengünstigen, zuverlässigen und nachhaltigen Strom liefert. Unsere gewerblichen und industriellen Kunden und DER-Partner generieren Erträge, indem Voltus sie dabei unterstützt, den Wert ihrer flexiblen Lasten, dezentralen Erzeugung, Energiespeicherung, Energieeffizienz und Elektrofahrzeugressourcen in diesen Märkten zu maximieren. Weitere Informationen unter www.voltus.co.

Am 1. Dezember 2021 gab Voltus die Unterzeichnung einer Vereinbarung über einen Unternehmenszusammenschluss mit Broadscale Acquisition Corp. („Broadscale") (Nasdaq: SCLE) bekannt, einer zweckgebundene Akquisitionsgesellschaft (Special Purpose Acquisition Company, SPAC). Als voraussichtliches Ergebnis wird Voltus künftig an der Börse notiert sein. Der Abschluss der Transaktion wird derzeit für das dritte Quartal 2022 erwartet und erfordert die Zustimmung der Broadscale-Aktionäre, die Genehmigung der Registrierungserklärung durch die SEC und die Erfüllung anderer üblicher Abschlussbedingungen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte „zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995, Section 27A des Securities Act von 1933 in seiner geänderten Fassung (der „Securities Act") und Section 21E des Securities Exchange Act von 1934 in seiner geänderten Fassung, einschließlich bestimmter Finanzprognosen und -projektionen. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, einschließlich Aussagen zu zukünftigen Betriebsergebnissen und zur Finanzlage, zu Einnahmen und anderen Kennzahlen, zu geplanten Produkten und Dienstleistungen, zur Geschäftsstrategie und zu Plänen, zu den Zielen des Managements für die zukünftige Geschäftstätigkeit von Voltus, zur Marktgröße und zu Wachstumschancen, zur Wettbewerbsposition sowie zu Technologie- und Markttrends, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Einige dieser zukunftsgerichteten Aussagen sind an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie „können", „sollten", „erwarten", „beabsichtigen", „werden", „schätzen", „antizipieren", „glauben", „vorhersagen", „planen", „Ziele", „Projekte", „könnten", „würden", „fortsetzen", „prognostizieren" oder den Verneinungen dieser Begriffe oder Variation davon oder ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bestimmten Risiken, Unwägbarkeiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf Schätzungen, Prognosen und Annahmen, die zwar von Broadscale und seinem Management bzw. von Voltus und seinem Management als angemessen erachtet werden, jedoch von Natur aus ungewiss sind, und viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den derzeitigen Erwartungen abweichen, zu denen unter anderem folgende gehören: 1) das Eintreten von Ereignissen, Veränderungen oder anderen Umständen, die zur Beendigung der endgültigen Fusionsvereinbarung in Bezug auf den Unternehmenszusammenschluss führen könnten; 2) das Ergebnis von Gerichtsverfahren, die nach Ankündigung des Unternehmenszusammenschlusses und der diesbezüglichen endgültigen Vereinbarungen gegen Voltus, Broadscale, das fusionierte Unternehmen oder andere eingeleitet werden könnten; 3) die Unfähigkeit, den Unternehmenszusammenschluss abzuschließen, weil die Aktionäre von Broadscale oder Voltus ihre Zustimmung nicht erteilen oder andere Bedingungen für den Abschluss des Unternehmenszusammenschlusses nicht erfüllen können; 4) Änderungen an der vorgeschlagenen Struktur des Unternehmenszusammenschlusses, die aufgrund geltender Gesetze oder Vorschriften oder als Bedingung für die Erlangung der aufsichtsrechtlichen Genehmigung des Unternehmenszusammenschlusses erforderlich oder angemessen sein könnten; 5) die Fähigkeit, die Nasdaq-Notierungsstandards nach Vollzug des Unternehmenszusammenschlusses zu erfüllen; 6) das Risiko, dass der Unternehmenszusammenschluss die aktuellen Pläne und Abläufe von Voltus infolge der Ankündigung und des Vollzugs des Unternehmenszusammenschlusses stört; 7) die Unfähigkeit, die erwarteten Vorteile des Unternehmenszusammenschlusses zu erkennen, was unter anderem durch den Wettbewerb, die Fähigkeit des fusionierten Unternehmens, zu wachsen und das Wachstum profitabel zu gestalten, die Beziehungen zu Kunden und Lieferanten aufrechtzuerhalten und das Management und die wichtigsten Mitarbeiter zu halten, beeinflusst werden kann; 8) Kosten im Zusammenhang mit dem Unternehmenszusammenschluss; 9) Änderungen der anwendbaren Gesetze oder Vorschriften; 10) die Möglichkeit, dass Voltus oder das zusammengeschlossene Unternehmen durch andere wirtschaftliche, geschäftliche und/oder wettbewerbliche Faktoren nachteilig beeinflusst wird; 11) die Schätzungen von Voltus hinsichtlich seiner finanziellen Leistungsfähigkeit; 12) das Risiko, dass der Unternehmenszusammenschluss nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht vollzogen wird, mit negativen Auswirkungen auf den Kurs der Wertpapiere von Broadscale; 13) das Risiko, dass die Transaktion nicht innerhalb der von Broadscale gesetzten Frist für den Unternehmenszusammenschluss abgeschlossen wird, und das mögliche Scheitern einer von Broadscale beantragten Verlängerung der Frist für den Unternehmenszusammenschluss; 14) die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie, einschließlich etwaiger Mutationen oder Varianten, und deren Auswirkungen auf die geschäftlichen und finanziellen Bedingungen; 15) die Unfähigkeit, die PIPE-Investition in Verbindung mit dem Unternehmenszusammenschluss abzuschließen; und 16) andere Risiken und Unwägbarkeiten, die in den Abschnitten „Risk Factors" und „Cautionary Note Regarding Forward-Looking Statements" in der Ergänzung von Broadscale zu seiner Registrierungserklärung auf Form S-4 (File 333-262287), die am 18. März 2022 bei der SEC eingereicht wurde (die „Registrierungserklärung"), sowie in anderen von Broadscale von Zeit zu Zeit bei der SEC eingereichten Dokumenten. In diesen Berichten werden andere wichtige Risiken und Unwägbarkeiten aufgezeigt, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse erheblich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Keine Aussage dieser Pressemitteilung darf als Zusicherung bewertet werden, dass die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen eintreten werden oder dass eines der in diesen zukunftsgerichteten Aussagen genannten Ergebnisse eintreten wird. Zukunftsgerichtete Aussagen spiegeln den Informationsstand am Tag der Veröffentlichung wider und sollten nicht als verlässliche Informationsquelle behandelt werden. Weder Broadscale noch Voltus leisten eine Zusicherung, dass Broadscale oder Voltus oder das fusionierte Unternehmen die erwarteten Ergebnisse erzielen werden. Weder Broadscale noch Voltus übernehmen eine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Verwendung von Projektionen

Diese Pressemitteilung kann Finanzprognosen von Voltus enthalten. Weder die unabhängigen Wirtschaftsprüfer von Voltus noch die unabhängige zugelassene Wirtschaftsprüfungsgesellschaft von Broadscale haben die Prognosen zum Zweck ihrer Aufnahme in diese Pressemitteilung geprüft, untersucht, zusammengestellt oder Verfahren unterzogen. Dementsprechend hat Wirtschaftsprüfer eine Stellungnahme oder andere Form der Zusicherung zum Zweck der Veröffentlichung in dieser Pressemitteilung abgegeben. Diese Prognosen liefern nicht zwingend Hinweise auf zukünftige Ergebnisse. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen prognostizierten Finanzinformationen stellen zukunftsgerichtete Aussagen dar. Die Annahmen und Schätzungen, die solchen prognostizierten Finanzinformationen zugrunde liegen, sind von Natur aus ungewiss und unterliegen einer Vielzahl bedeutender geschäftlicher, wirtschaftlicher, wettbewerbsbezogener und sonstiger Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in den prognostizierten Finanzinformationen dargestellt sind. Siehe auch Abschnitt „Zukunftsgerichtete Aussagen" oben. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den Ergebnissen abweichen, die in den prognostizierten Finanzinformationen in dieser Pressemitteilung dargestellt sind, und die Aufnahme solcher Informationen in diese Pressemitteilung sollte nicht als Zusicherung durch irgendeine Person betrachtet werden, dass die in solchen Prognosen beschriebenen Ergebnisse erzielt werden.

Zusätzliche Informationsquellen

Im Zusammenhang mit der geplanten Transaktion hat Broadscale bei der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission die Registrierungserklärung eingereicht, die eine vorläufige Vollmachtserklärung und einen vorläufigen Prospekt beinhaltet. Nachdem die Registrierungserklärung für wirksam erklärt wurde, wird Broadscale eine endgültige Vollmachtserklärung/einen endgültigen Prospekt zur geplanten Transaktion an seine Aktionäre fristgerecht zur Abstimmung über die geplanten Transaktionen versenden. Broadscale-Aktionären und anderen Interessierten wird dringend empfohlen, die Registrierungserklärung, einschließlich der vorläufigen Vollmachtserklärung/des vorläufigen Prospekts und möglicher Änderungen dazu, sowie, sobald verfügbar, die endgültige Vollmachtserklärung/den endgültigen Prospekt und andere Dokumente, die im Zusammenhang mit der geplanten Transaktion eingereicht werden, sorgfältig zu lesen, da diese Unterlagen wichtige Informationen zur geplanten Transaktion und den an der geplanten Transaktion beteiligten Parteien enthalten oder enthalten werden.

Broadscale-Aktionäre und andere Interessierte können kostenlose Kopien der Registrierungserklärung, der vorläufigen Vollmachtserklärung/des vorläufigen Prospekts, der endgültigen Vollmachtserklärung/des endgültigen Prospekts und aller anderen relevanten Dokumente, die bei der SEC eingereicht wurden oder noch eingereicht werden, auf der SEC-Website unter www.sec.gov abrufen, sobald diese verfügbar sind.

Die von Broadscale bei der SEC eingereichten Dokumente können auch kostenlos auf der Website von Broadscale unter https://www.broadscalespac.com oder auf schriftliche Anfrage an 1845 Walnut Street, Suite 1111, Philadelphia, PA 19103, angefordert werden.

WEDER DIE SEC NOCH EINE STAATLICHE WERTPAPIERAUFSICHTSBEHÖRDE HAT DIE IN DIESER PRESSEMITTEILUNG BESCHRIEBENEN TRANSAKTIONEN GENEHMIGT ODER ABGELEHNT, DIE VORZÜGE ODER RECHTMÄSSIGKEIT DES UNTERNEHMENSZUSAMMENSCHLUSSES ODER DER DAMIT VERBUNDENEN TRANSAKTIONEN BEWERTET ODER DIE ANGEMESSENHEIT ODER RICHTIGKEIT DER OFFENLEGUNG IN DIESER PRESSEMITTEILUNG GEPRÜFT. JEDE GEGENTEILIGE DARSTELLUNG STELLT EINE STRAFTAT DAR.

Bewerber um Stimmrechtsvollmachten

Broadscale und Voltus sowie ihre jeweiligen Direktoren und Führungskräfte sind als Bewerber um Stimmrechtsvollmachten von Broadscale-Aktionären im Zusammenhang mit den geplanten Transaktionen zu betrachten. Broadscale-Aktionäre und andere Interessierte können kostenlos detailliertere Informationen über die in der Registrierungserklärung aufgeführten Direktoren und leitenden Angestellten von Broadscale erhalten. Informationen zu den Personen, die gemäß den SEC-Vorschriften als Bewerber um Stimmrechtsvollmachten von Broadscale-Aktionären im Zusammenhang mit dem geplanten Unternehmenszusammenschluss gelten können, sind in der Registrierungserklärung aufgeführt.

Kein Angebot oder Aufforderung

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren oder eine Aufforderung zur Stimmabgabe oder Zustimmung dar, noch erfolgt ein Verkauf von Wertpapieren in einer Gerichtsbarkeit, in der ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf vor der Registrierung oder Qualifizierung gegen die dort geltenden Wertpapiergesetze verstoßen würde. Ein Angebot von Wertpapieren darf nur mittels eines Prospekts erfolgen, der die Anforderungen in Section 10, Securities Act, erfüllt.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220613005312/de/

Contacts

Investorenkontakt
J.B. Lowe
Investors@Voltus.co

Medienkontakt
Matt Dallas, ICR, Inc.
VoltusPR@icrinc.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.