Blogs auf Yahoo Finanzen:

Volkswagen lässt sich bei MAN alle Optionen offen

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
SZGPY4,210,00

München/Wolfsburg (dapd). Der Autokonzern Volkswagen will seine Lkw-Tochter MAN vorerst nicht von der Börse nehmen. Dies sei derzeit nicht geplant, sagte ein VW-Sprecher am Donnerstag in Wolfsburg. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" hatte zuvor berichtet, der Autokonzern prüfe bereits, sich per Squeeze-out auch die noch verbliebenen MAN-Aktien zu sichern. "Wir behalten uns alle Optionen", sagte der VW-Sprecher.

VW hält mehr als 75 Prozent an dem Münchner Lkw- und Bushersteller und plant den Abschluss eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags. Auf der MAN-Hauptversammlung am 6. Juni soll dieser beschlossen werden. Dann kann VW die Tochter MAN noch leichter kontrollieren.

Am (morgigen) Freitag legt MAN seine Bilanz für 2012 vor. Wegen der Konjunkturschwäche und der Schuldenkrise in Europa brach der Gewinn des Unternehmens ein. In den ersten neun Monaten des Jahres lag der Reingewinn bei 101 Millionen Euro, nach 924 Millionen Euro im Jahr zuvor. Rund 5.000 Mitarbeiter in den Werken München und Salzgitter (Other OTC: SZGPY - Nachrichten) arbeiten wegen der schwachen Auftragslage seit Mitte Januar in Kurzarbeit. Der Hersteller beantragte diese zunächst für ein halbes Jahr.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65
    «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65 dpa - Fr., 18. Apr 2014 11:29 MESZ
    «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65

    Angela Merkel steigt aus der Limousine, schreitet sogleich die Stufen des Weißen Hauses empor und hält plötzlich inne.

  • Flugzeug-Randalierer wieder auf freiem Fuß
    Flugzeug-Randalierer wieder auf freiem Fuß

    Zwei betrunkene Männer sollen 281 Mitreisenden den Flug in die Ferien vermiest haben. Nach einem kurzen Aufenthalt in Polizeigewahrsam dürfen sie nach Hause - wenn sie jemand mitnimmt.

  • Sechs Wochen nach Verschwinden keine Spur von MH370
    Sechs Wochen nach Verschwinden keine Spur von MH370

    Die Bilder sind scharf, allein es gibt nichts zu entdecken: Die U-Boot-Suche nach dem verschollenen Flug MH370 verläuft bisher erfolglos. Schon in der nächsten Woche könnte sie enden. Wie soll es dann weitergehen?

  • SPD-Verkehrsexperte: Helmpflicht bei E-Rädern vorstellbar
    SPD-Verkehrsexperte: Helmpflicht bei E-Rädern vorstellbar

    Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, Martin Burkert, hat eine Helmpflicht für Fahrer von Elektrorädern ins Gespräch gebracht. «Fahrradhelme sind Lebensretter», sagte der SPD-Politiker der Nachrichtenagentur dpa.

  • Modemarke Topman bringt Jacke mit Nazi-Symbolik auf den Markt Yahoo Finanzen - Mo., 14. Apr 2014 13:39 MESZ

    Das britische Street-Wear-Label „Topman“ hatte kürzlich eine Kapuzenjacke beworben, die stark an die Symbolik der Nationalsozialisten im Dritten Reich erinnert. Für umgerechnet 247 Euro konnten Kunden das Kleidungsstück online kaufen. Besonders ein Emblem schien dem Erkennungszeichen der NSDAP-Schutzstaffel (Abkürzung SS) nachempfunden …

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »