Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 32 Minuten
  • Nikkei 225

    38.165,19
    -989,66 (-2,53%)
     
  • Dow Jones 30

    39.853,87
    -504,23 (-1,25%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.194,74
    -1.660,25 (-2,73%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.307,27
    -58,62 (-4,29%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.342,41
    -654,99 (-3,64%)
     
  • S&P 500

    5.427,13
    -128,61 (-2,31%)
     

Volkswagen holt GTI-Treffen vom Wörthersee nach Wolfsburg

WOLFSBURG (dpa-AFX) -VW DE0007664039 holt das traditionelle GTI-Treffen vom Wörthersee nach Wolfsburg. Nach der Absage der Veranstaltung in Österreich sollen sich die Fans des sportlichen VW Golf Ende Juli direkt am Produktionsstandort treffen. "Nicht nur der GTI ist eine Ikone, auch das GTI-Treffen ist über die Jahrzehnte zum Kult geworden", sagt Markenchef Thomas Schäfer. "Uns ist es wichtig, der GTI-Community in Wolfsburg, dem Herzen unserer Marke, eine neue Heimat zu bieten." Bis zu 35.000 Besucher werden früheren Angaben zufolge vom 26. bis 28. Juli direkt neben der Volkswagen DE0007664039 Arena erwartet.

Die österreichische Gemeinde Wörth am See hatte 2023 nach mehr als 40 Jahren das Aus für das Treffen verkündet. Die Veranstaltung mit zuletzt mehr als 100.000 Besuchern habe den Ort an die Grenzen seiner Belastbarkeit geführt und zu "zunehmender Kritik und abnehmender Akzeptanz" geführt, hatte die Kommune erklärt. Zudem verwies sie auf "die Auswirkungen des Klimawandels, die Verantwortung der politischen Entscheider für den Erhalt der Öko-Systeme und die Notwendigkeit, das Handeln auf allen Ebenen nach den Prinzipien der Nachhaltigkeit auszurichten".

GTI-Treffen wird zum Fanfest

VW hatte daraufhin angekündigt, das Treffen ab 2024 alljährlich in Wolfsburg abzuhalten - unter neuem Namen und mit verändertem Konzept. "Das ist nicht das GTI-Treffen vom Wörthersee, sondern ein Fanfest", sagt Projektleiter Sander Tjeerdsma. Und deshalb heiße es jetzt auch GTI-Fanfest. "Es geht nicht darum, dass wir hier einen Wörthersee kopieren. Das wollen wir nicht und das können wir auch gar nicht."

WERBUNG

Neben GTI-Enthusiasten mit getunten Fahrzeugen wolle man auch andere Autofans und Familien mit Kindern ansprechen. Für sie gebe es ein umfangreiches Kinderprogramm, das deutlich größer ausfalle als früher in Österreich. Daneben würden auch wieder mehrere Showfahrzeuge gezeigt, die VW einst speziell für den Wörthersee entworfen hatte. Zum Abschluss des dreitägigen Treffens ist ein Autokorso mit bis zu 300 Fahrzeugen quer über das VW-Werksgelände geplant.

Der VW Golf wird seit 1974 in Wolfsburg gebaut, zwei Jahre später folgte die sportliche GTI-Version. "Ich freue mich ganz besonders, dass wir das legendäre GTI-Treffen ausgerechnet im 50. Geburtstagsjahr des Golf nach Wolfsburg holen konnten", sagt Markenchef Schäfer mit Blick auf das Produktionsjubiläum Ende März. "Das passt perfekt zusammen."

Fans kamen trotz Corona-Absage nach Österreich

Am Wörthersee hatten sich die GTI-Fans erstmals 1982 getroffen. 2006 war VW als offizieller Hauptsponsor eingestiegen. Das jährliche Treffen nutzte der Konzern danach regelmäßig für Fahrzeugpremieren und enthüllte dort besonders sportliche Neuheiten. Bis zu 200.000 Besucher kamen zeitweise zu dem Event, um getunte VW Golf, Polo oder Scirocco zu bestaunen - zuletzt 2019. In den drei Jahren danach fiel die Veranstaltung dann wegen der Corona-Pandemie aus, bevor die Gemeinde 2023 das endgültige Aus verkündete.

Anders als die Gemeinde Wörth am See zeigt sich Wolfsburg nun erfreut, neuer Austragungsort zu werden. "Das wird noch einmal viele Fans der Marke nach Wolfsburg locken", sagt Oberbürgermeister Dennis Weilmann. "Das ist für die Stadt eine Riesenchance." Die Kommune wolle das bestmöglich unterstützen, so der CDU-Politiker. "Damit das ein voller Erfolg wird und dann hoffentlich auch eine dauerhafte Einrichtung in Wolfsburg."