Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 53 Minuten

Viz.ai und Cercare Medical arbeiten gemeinsam an Unterstützung der klinischen Entscheidungsfindung in der Neurovaskulärmedizin

Neue Partnerschaft integriert neueste Perfusionstechnologie in die Viz.ai-Plattform

SAN FRANCISCO, November 29, 2022--(BUSINESS WIRE)--Viz.ai, der führende Anbieter von KI-gestützter Krankheitserkennung und intelligenter Pflegekoordination, gab heute eine Partnerschaft mit Cercare Medical bekannt, dem Anbieter medizinischer Bildgebung der nächsten Generation mit CT und MRT. Im Rahmen der Partnerschaft soll Cercare Perfusion, eine vollautomatische, einfach zu bedienende, patientenspezifische Perfusionssoftware, in die Viz.ai-Plattform integriert werden.

„Wir freuen uns sehr, mit einem weiteren revolutionären Technologieunternehmen wie Cercare zusammenzuarbeiten", sagte Steve Sweeny, Vice President for Geschäftsentwicklung und Strategie bei Viz.ai. „Diese Partnerschaft ist ein weiteres Beispiel für unser kontinuierliches Engagement, mit führenden, gleichgesinnten und innovativen Unternehmen zusammenzuarbeiten, um einen schnellen Zugriff auf wichtige Patientendaten zu ermöglichen und letztlich die Effektivität unserer Viz-Plattform im klinischen Umfeld zu verbessern."

Viz erweitert seine Bildgebungsmerkmale und -funktionen, um Einrichtungen, die MR-Bildgebung im Patienten-Workflow durchführen, optimal zu unterstützen. Die Integration der Cercare Perfusion-Technologie in die Viz.ai-Plattform erweitert das führende KI-gestützte neurovaskuläre Portfolio des Unternehmens und die Fähigkeiten der Plattform.

Hirnperfusionsscans messen den Blutfluss im Gehirn und werden eingesetzt, um dringend benötigte Informationen über das Ausmaß der Gewebeschädigung, z. B. durch einen akuten ischämischen Schlaganfall, zu erhalten.1 Die schnelle Erfassung von Hirnperfusionsdefiziten ist entscheidend für die Minimierung von Gewebeschäden bei der akuten Schlaganfallbehandlung, und Cercare verbessert den Arbeitsablauf mit KI-Ebenen, die volumetrische Messungen erstellen, die sich direkt auf die klinische Entscheidungsfindung auswirken.2

„Viz.ai und Cercare Medical haben als gemeinsames Ziel die bestmögliche Unterstützung klinischer Entscheidungen, um so die bestmögliche Patientenversorgung zu ermöglichen", sagte Kim Beuschau Mouridsen, CEO von Cercare Medical. „Wir freuen uns über diese globale Partnerschaft, mit der wir den Zugang zur neuesten Perfusionstechnologie erweitern. Diese ist so konzipiert, dass sie leicht in bestehende Arbeitsabläufe integriert werden kann, um medizinischen Fachkräften tiefe, schnelle und zuverlässige Einblicke in den Zustand von Patienten zu ermöglichen."

Cercare bietet einzigartige Karten, die neben dem Blutfluss und dem Volumen auch die Sauerstoffverfügbarkeit darstellen. Dies ermöglicht eine detailliertere Beurteilung der Gewebepathologie und damit eine optimierte Patientenbehandlung bei einer Vielzahl von Erkrankungen wie Demenz und Neoplasien.

Über Viz.ai, Inc.

Viz.ai ist ein Pionier in der Nutzung von KI-Algorithmen und maschinellem Lernen mit dem Ziel, die Geschwindigkeit von Diagnose zu erhähen und die Pflege zu verbessern. Viz.ai deckt mehr als 200 Millionen Leben in über 1.200 Krankenhäusern und Gesundheitssystemen in den USA und Europa ab. Die KI-gestützte Viz-Plattform ist eine intelligente Lösung für die Pflegekoordination, die mehr PatientInnen mit einer bestimmten Krankheit identifiziert, wichtige Informationen für die Entscheidungsfindung am Ort der Pflege liefert, die Pflegepfade optimiert und zur Verbesserung der Behandlungsergebnisse beiträgt. Gestützt auf klinische Daten bietet die Viz-Plattform einen erheblichen Mehrwert für PatientInnen, Anbieter sowie Pharma- und Medizintechnikunternehmen. Weitere Informationen finden Sie auf viz.ai.

Über Cercare Medical

Cercare Medical wurde 2013 als Spin-Out der Universität Aarhus, Dänemark, von führenden Experten für Perfusionsbildgebung und KI gegründet und erschließt das Potenzial der Perfusionsbildgebung mit einer vollautomatischen und herstellerübergreifenden Softwarelösung für die Nachbearbeitung von CT- und MRT-Perfusionsbildern. Unser Fokus liegt auf dem Krankheitsmechanismus, der Erfassung und Erkennung von primären und kollateralen Symptomen mikrovaskulärer Erkrankungen und ermöglicht es Klinikern, eine abschließende Interpretation sowohl zur Unterstützung der Diagnose als auch zur Nachsorge des Patienten zu entwickeln. Weitere Informationen finden Sie auf https://cercare-medical.com/

1 Dynamics of cerebral perfusion and oxygenation parameters following endovascular treatment of acute ischemic stroke [Dynamik der zerebralen Perfusions- und Oxygenierungsparameter nach endovaskulärer Behandlung des akuten ischämischen Schlaganfalls]
BMJ Journals
https://jnis.bmj.com/content/14/1/neurintsurg-2020-017163

2 The Role of the Cerebral Capillaries in Acute Ischemic Stroke: The Extended Penumbra Model [Die Rolle der zerebralen Kapillaren beim akuten ischämischen Schlaganfall: Das erweiterte Penumbra-Modell]
Sage Journals
https://journals.sagepub.com/doi/10.1038/jcbfm.2013.18

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221129005690/de/

Contacts

Erich Sandoval
erich.sandoval@finnpartners.com
+1 917 497 2867

Franck Ruiz
franck@cercare-medical.com
+33 660 887 452