Deutsche Märkte geschlossen

VIRUS: Zahl der Toten in Italien steigt auf mehr als 100

ROM (dpa-AFX) - Die Zahl der Toten nach dem Coronavirus-Ausbruch in Italien ist auf mehr als 100 gestiegen. Insgesamt hätten sich bis Mittwoch 3089 Menschen infiziert, 107 seien gestorben, gab der Zivilschutz in Rom bekannt. Am Vortag waren es noch rund 2500 Infizierte und 79 Tote. Mittlerweile gibt es in fast allen Regionen Fälle, die meisten allerdings nach wie vor in der Lombardei, der Emilia-Romagna und in Venetien. 295 Menschen liegen auf der Intensivstation. Mit drastischen Maßnahmen versucht die Regierung die Krise in den Griff zu bekommen. Ende Februar waren erste Ausbruchsherde in der Lombardei und in Venetien entdeckt worden.