Deutsche Märkte geschlossen

VIRUS/Umfrage: Unternehmen erwarten mittelfristig kaum Folgen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die allermeisten deutschen Unternehmen erwarten einer Umfrage zufolge keine mittelfristigen Auswirkungen durch das neuartige Coronavirus. 85 Prozent von 46 befragten Firmen sehen keine Auswirkungen des Virus auf das Branchenwachstum in den nächsten drei Jahren, wie eine Umfrage der Kommunikationsberatung Kirchhoff Consult ergibt, in die die Nachrichtenagentur dpa-AFX Einsicht hatte. Sieben Prozent erwarten negative Folgen in dem Zeitraum, neun Prozent positive.

Im aktuellen Geschäftsjahr erwarten hingegen 37 Prozent der Befragten, dass der Virus das Branchenwachstum schmälert. Besonders betroffen sind der Automobil- und Tourismusbereich. Dagegen gehen 13 Prozent sogar von einer bessere Branchenentwicklung und 9 Prozent von einem einen positiven Effekt über die nächsten drei Jahre aus. Das erwarten insbesondere Vertreter aus den Branchen Pharma/Medtech und Technologie/IT.

Negative Auswirkungen auf die Ertragslage ihres Unternehmen 2020 erwarten hingegen knapp 30 Prozent der Teilnehmer. Auch hier sind die Branchen Automobil, Tourismus und Maschinenbau am skeptischsten. Keine Auswirkungen sehen 67 Prozent der Befragten. Mittelfristig erwarten nur 7 Prozent negative Auswirkungen auf die Ertragslage.

In der Umfrage hat Kirchhoff Consult Investor-Relations-Verantwortliche vom 3. bis zum 5. März zu ihrer Einschätzung über die Pandemie befragt. Von den 46 Unternehmen sind 29 im Dax, MDax und SDax notiert.