Deutsche Märkte geschlossen

VIRUS: Um Grenzstaus zu verhindern - Autoverkehr wird in Dänemark umgeleitet

FLENSBURG (dpa-AFX) - Um einen reibungslosen Verkehr zu gewährleisten und Staus an der deutsch-dänischen Grenze so gut es geht zu vermeiden, leitet die dänische Polizei zu bestimmten Tageszeiten den Verkehr Richtung Grenze um. So soll morgens und nachmittags unter anderem der Autoverkehr von der Autobahn weggeführt und über den Grenzübergang Krusau/Kupfermühle über die Bundesstraße geleitet werden, teilte die Polizei Südjütland am Donnerstag mit. Über die Autobahn würde zu Stoßzeiten dann nur noch der Lastwagenverkehr über die Grenze rollen.

Nach Angaben eines Sprechers der Bundespolizeidirektion Flensburg, bestehen am Grenzübergang Ellund etwa 10, 15 Minuten Wartezeit auf der dänischen Seite. Der Verkehr staut sich demnach auf zwei bis vier Kilometern.

Seit Montagmorgen dürfen nur noch Deutsche, Pendler, Ausländer mit Wohnsitz in Deutschland und der Güterverkehr über die Grenze nach Deutschland fahren. Ausländische Reisende ohne triftigen Grund dürfen nicht mehr einreisen. Damit soll die weitere Ausbreitung des neuen Coronavirus eingedämmt werden. Bereits am Samstag hatte Dänemark die Grenze seinerseits weitgehend geschlossen: Touristen und Ausländer ohne konkreten Grund für eine Einreise dürfen zunächst bis Ostern nicht mehr ins Land.