Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 26 Minuten

VIRUS: Spanien verbietet alle Italien-Flüge und schließt das Parlament

MADRID (dpa-AFX) - Im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie hat Spanien weitere Maßnahmen ergriffen. Alle direkten Flüge von und nach Italien würden ab Mitternacht bis zum 25. März verboten, teilte die linke Regierungskoalition nach einer Kabinettssitzung am Dienstag in Madrid mit. Außerdem würden alle Tagungen des Parlaments ab sofort und für mindestens eine Woche ausgesetzt. Beide Maßnahmen hätten "nur ein Ziel", sagte Regierungssprecherin María Jesús Montero. "Den Schutz der Menschen." Sie könnten wenn nötig verlängert werden, betonte sie.

Vom Flugverbot können den Angaben zufolge nicht kommerzielle Flüge wie etwa Flüge von Staats- oder Gütertransport-Maschinen sowie für humanitäre Zwecke ausgenommen werden. Im vergangenen Jahr gab es rund 106 000 kommerzielle Flüge zwischen Spanien und Italien, was knapp zehn Prozent des spanischen Luftverkehrs ausmacht. Dabei wurden 16 Millionen Passagiere transportiert.

Die von der Ausbreitung des Virus Sars-CoV-2 besonders betroffenen Regionen von Madrid, Vitoria und Labastida (beide im Baskenland) sowie La Rioja teilten mit, dass ab Mittwoch alle Kitas, Schulen und Universitäten für mindestens 15 Tage geschlossen bleiben. Die spanische Fußball-Liga beschloss "Geisterspiele" für die kommenden zwei Wochenenden.

Die Zahl der Infizierten lag unterdessen am Dienstag in Spanien bei mehr als 1600, wie das Gesundheitsministerium in Madrid mitteilte. Das waren gut 400 Nachweise mehr als am Vortag. 35 Menschen seien bisher gestorben, hieß es.