Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 29 Minuten

VIRUS: Scheuer für flexiblere Arbeitszeitregeln in wichtigen Branchen

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat sich für flexiblere Arbeitszeitregeln in wichtigen Branchen ausgesprochen, um mögliche Personalengpässe wegen der Coronakrise aufzufangen. "Viele Menschen leisten gerade Außergewöhnliches, damit unsere Versorgung funktioniert", sagte der CSU-Politiker am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. In dieser Ausnahmesituation gelte es zusammenzuhalten und dafür zu sorgen, dass dies auch bei hohen Krankenständen, Quarantäne oder dem Wegfall von Betreuungsmöglichkeiten so bleibe.

Scheuer nannte etwa eine befristete Lockerung der Regelungen zur Wochenendarbeit, zu Schichtdiensten oder zur Zahl der Wochenstunden für den besonders kritischen Zeitraum. Dies wäre schnell umzusetzen, wenn ein großer Teil der Belegschaft nicht einsatzfähig sein sollte. Besonders gelte dies für Bereiche der Daseinsvorsorge wie etwa den Bahnverkehr, den öffentlichen Nahverkehr, die Versorgung mit Wasser, Energie und Telekommunikation, aber auch Lieferketten im Waren- und Güterverkehr. "Flexibilität und Solidarität sind in dieser außergewöhnlichen Situation unbedingt notwendig", sagte Scheuer.