Deutsche Märkte geschlossen

VIRUS/ROUNDUP: Russland schließt Grenzübergänge zu China

MOSKAU (dpa-AFX) - Russland riegelt wegen des neuartigen Coronavirus seine Grenze zu China teilweise ab. Sie verläuft vor allem im Osten Russlands. Der russische Regierungschef Michail Mischustin ordnete am Donnerstag die Schließung zahlreicher Grenzposten an, wie die Regierung in Moskau mitteilte. "Bisher wurde in Russland kein einziger Fall dieser gefährlichen Krankheit registriert", sagte demnach der neue Ministerpräsident bei einer Regierungssitzung. "Aber wir müssen alles tun, um unsere Bevölkerung zu schützen."

Die Beschränkung des Verkehrs solle nur vorübergehend sein, heißt es in einem von der Regierung veröffentlichten Dokument. Betroffen seien 16 Grenzübergänge für den Auto- und Zugverkehr. Die Schließung solle in der Nacht zum Freitag erfolgen. Einige Grenzübergänge im äußersten Osten des Landes waren bereits geschlossen worden.

Russland hatte zuletzt an der rund 4200 Kilometer langen Grenze zu China Einreisende mit Temperaturmessungen kontrolliert und zusätzlich befragt. Zudem verfügte das Bildungsministerium, dass chinesische Studenten in Russland bis Anfang März Ferien haben.

Auch in der Hauptstadt Moskau haben die Befürchtungen vor einer Übertragung erste Auswirkungen. So sagte die US-Fastfoodkette McDonald's eine geplante Rekordaktion zum 30-jährigen Bestehen in Russland ab. Der Konzern wollte mit einer Sonderaktion mehr als 30 000 Menschen anlocken.