Deutsche Märkte öffnen in 58 Minuten

VIRUS/ROUNDUP: Bundesliga-Spiel Union gegen FC Bayern mit Zuschauern

BERLIN (dpa-AFX) - Das Bundesligaspiel zwischen dem 1. FC Union Berlin und dem FC Bayern München am Samstagabend wird mit Publikum ausgetragen. Dies teilte der Berliner Fußball-Club am Dienstag mit. Die örtlichen Behörden im Stadtbezirk Treptow-Köpenick hätten den Berliner Verein informiert, "dass sie nach umfangreicher Prüfung der aktuellen Risikobewertung in Bezug auf die Ausbreitung des Corona-Virus entschieden haben, keine Anordnung über einen Ausschluss von Zuschauern für das Heimspiel zu erlassen", hieß es in der Vereinsmitteilung.

Dabei seien die spezifischen Bedingungen der Veranstaltung ebenso berücksichtigt worden, wie der umfassende Maßnahmenkatalog des Vereins zur Hygiene im Stadion und zur Prävention vor und während der Veranstaltung. Über die präventiven Maßnahmen wolle der Verein im Vorfeld des Spiels gesondert informieren.

Zuvor waren bereits bei drei Bundesliga-Partien die Zuschauer ausgeschlossen worden. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hatte empfohlen, Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern wegen der schnellen Ausbreitung des Virus offensiver abzusagen. Immer mehr Bundesländer haben sich dem Vorschlag des CDU-Politikers angeschlossen und Großveranstaltungen verboten.

Dirk Zingler, der Präsident des 1. FC Union Berlin, rechnet trotz der Gefahren durch das Coronavirus für die Partie gegen den Meister Bayern München (18.30 Uhr/Sky) mit einem ausverkauften Stadion An der Alten Försterei.