Deutsche Märkte geschlossen

VIRUS/Polens Grenzschutz: Kaum noch Staus an Grenze zu Deutschland

WARSCHAU (dpa-AFX) - Die langen Staus an der deutsch-polnischen Grenze sind nach Angaben des polnischen Grenzschutzes weitgehend aufgehoben. An den meisten Übergängen fließe der Verkehr am Freitagmorgen ohne Wartezeiten, teilte die Behörde mit. Lediglich in Kolbaskowo an der A11 bei Pomellen gab es am Donnerstagabend noch fünf Stunden Wartezeit, neuere Angaben lagen zunächst nicht vor.

Um eine weitere Verbreitung des Coronavirus zu erschweren, hatte Polen am vergangenen Wochenende an Grenzübergängen zu Deutschland Kontrollen eingeführt. In den darauffolgenden Tagen hatten sich vor der Grenze auf den Autobahnen kilometerlange Staus Richtung Osten gebildet.

Der polnische Grenzschutz weist darauf hin, dass an mehreren Übergängen weiterhin Beschränkungen für bestimmte Fahrzeugarten gelten. In Jedrzychowice an der A4 bei Görlitz, in Olszyna an der A15 in der Nähe von Cottbus sowie in Kolbaskowo können sowohl Lkw als auch Pkw die Grenze überqueren. In Swiecko an der A12 in der Nähe von Frankfurt/Oder ist der Übergang nur für Lastwagen möglich, Pkw werden zum Übergang in Frankfurt/Oder nach Slubice umgeleitet. Dort gilt eine Gewichtsbegrenzung von 7,5 Tonnen - ebenso wie am Übergang in Kietz-Kostrzyn nad Odra. Der Grenzübertritt in Guben ist nur für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen möglich.