Deutsche Märkte geschlossen

VIRUS/Griechenland: Fähren dürfen nur noch Einheimische auf Inseln bringen

ATHEN (dpa-AFX) - Im Kampf gegen das Coronavirus hat Athen Einschränkungen im Fährverkehr verhängt. Ab Samstagmorgen um 6.00 Uhr Ortszeit (5.00 MEZ) dürfen nur ständige Einwohner der Inseln vom Festland aus zu den Eilanden reisen. Die Reedereien dürfen demnach keine Fahrkarten mehr an andere Griechen oder Urlauber verkaufen, die zu den Inseln fahren wollen, teilte der griechische Handelsschifffahrtsminister Giannis Plakiotakis mit. Abreisen von den Inseln zum Festland sind dagegen erlaubt. Damit soll die Ausbreitung des Coronavirus verhindert werden.

Zahlreiche Griechen hatten geplant, an diesem Wochenende in ihre Herkunftsorte auf den Inseln zu fahren, da sie wegen der Pandemie nun von Zuhause aus arbeiten oder ihre Betriebe die Arbeit ganz eingestellt haben. Auf den Inseln der Ägäis sind bislang kaum Coronavirus-Infektionen diagnostiziert worden.

In Griechenland wurden bereits alle Kindergärten, Volksschulen, Gymnasien und Universitäten, Einzelhandelsgeschäfte sowie Tavernen, Bars, Diskotheken, Museen und archäologische Stätten geschlossen. Ab Montag sollen auch fast alle Hotels schließen. Bislang sind nach offiziellen Angaben sechs Corona-Infizierte gestorben.