Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 50 Minuten

VIRUS: Frankreichs Städte verschärfen Ausgangssperre

PARIS (dpa-AFX) - Im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie verschärfen die ersten französischen Städte die Ausgangssperre. Die südfranzösische Stadt Nizza will ab Samstag von 23.00 Uhr bis in die frühen Morgenstunden hinein ein totales Ausgangsverbot verhängen. Die Touristenorte Vallauris und Menton, die ebenfalls an der Côte d'Azur liegen, hatten bereits am Freitagabend erstmals zu dieser Maßnahme gegriffen.

Auch in Paris wurden die Maßnahmen der Ausgangssperre vor dem Wochenende verschärft. So wurden vor den Bahnhöfen die Kontrollen erhöht. Die Stadt sperrte außerdem die Seine-Ufer sowie Rasenflächen an der Esplanade des Invalides und an der Champ-de-Mars - dort steht der Eiffelturm - für Passanten.

Seit dem Covid-19-Ausbruch wurden in Frankreich bis zum Samstag 12 612 Menschen infiziert, 450 sind an der neuartigen Lungenkrankheit gestorben.