Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 2 Minute

VIRUS/Experten: Pandemie wird Leben der Briten etwa ein Jahr bestimmen

LONDON (dpa-AFX) - Die Covid-19-Pandemie wird Experten zufolge das Leben in Großbritannien etwa ein Jahr lang beeinträchtigen. Die wissenschaftliche Beratergruppe für Notfälle (Sage) empfahl, in dieser Zeit zwischen strengen und weniger strengen Maßnahmen abzuwechseln, um die Ausbreitung des neuartigen Erregers zu unterbinden.

Am Freitag konnte erstmals ein Krankenhaus in London nicht mehr alle mit dem Coronavirus infizierten Patienten aufnehmen. Die Kapazitätsgrenze sei erreicht, teilte das Northwick Park Krankenhaus mit und bat benachbarte Kliniken dringend um Hilfe.

Zu den von Sage empfohlenen, unterschiedlich langen Maßnahmen gehören etwa Schulschließungen und die Isolierung von Haushalten. Auf diese Weise soll auch eine Überlastung der Intensivstationen verhindert werden. Die Expertengruppe Sage (Scientific Advisory Group for Emergencies) berät die Regierung.

Premierminister Boris Johnson hatte am Donnerstag gesagt, dass Großbritannien bereits in drei Monaten das Schlimmste überstanden haben könnte - falls alle Empfehlungen befolgt werden würden. Problematisch ist vor allem, dass der staatliche Gesundheitsdienst NHS schon vor der Pandemie überlastet war. Im Land stehen nur etwa 4000 Beatmungsgeräte für Erwachsene und 900 für Kinder zur Verfügung, die bei Covid-19-Lungenkranken eingesetzt werden könnten.

Ein Anästhesist berichtete am Freitag dem Nachrichtensender Sky News, dass sein Krankenhaus inzwischen einen Ansturm von schwerkranken Infizierten erlebe, die sich mit dem neuartigen Virus infiziert haben. Etwas Vergleichbares habe er noch nie erlebt. Es handele sich bei den Patienten keineswegs nur um Ältere. "Einer meiner Kollegen kümmert sich gerade um mehrere Patienten unter 40, alle sind an Beatmungsgeräte angeschlossen", berichtete der Mediziner weiter.