Deutsche Märkte geschlossen

VIRUS/Experten: Deutschland schafft wegen Corona 40-Prozent-Klimaschutzziel

BERLIN (dpa-AFX) - Als Folge der Corona-Krise wird Deutschland sein Klimaschutz-Ziel für das Jahr 2020 nach Einschätzung der Denkfabrik Agora Energiewende sicher erreichen. Es könnten je nach Ausmaß der Krise nicht nur wie angestrebt 40 Prozent weniger Treibhausgase als 1990 ausgestoßen werden, sondern sogar bis zu 45 Prozent weniger, sagte Agora-Direktor Patrick Graichen am Freitag in Berlin. Zugleich mahnte er, dass Investitionen in klimafreundliche Technologien ausfallen könnten und das Coronavirus dann dem Klima längerfristig schade. Die Politik müsse gegensteuern und Wachstumspakete "grün" ausgestalten.

Es sei damit zu rechnen, dass im Verkehr und in der Industrie die Emissionen deutlich zurückgingen, erklärte Graichen. Die Menschen seien weniger mit dem Auto unterwegs, weil sie nicht mehr Reisen sollten oder dürften. Der individuelle Pkw-Verkehr macht rund 60 Prozent der Treibhausgas-Emissionen im deutschen Verkehr aus. Zudem seien im ersten Quartal 2020 schon rund 20 Millionen Tonnen CO2 in der Stromproduktion eingespart worden, weil es vergleichsweise warm und windig gewesen sei und der Gaspreis niedrig liege. Das setze besonders klimaschädliche Kohlekraftwerke unter Druck.