Deutsche Märkte geschlossen

VIRUS: Eventim rechnet nicht mit signifikanten Folgen durch Corona-Krise

BREMEN (dpa-AFX) - Der Konzertveranstalter und Ticketvermarkter CTS Eventim befürchtet keine stärkeren Belastungen infolge des neuen Coronavirus. Der Großteil der Veranstaltungen finde im Sommer und in der zweiten Jahreshälfte statt. "Daher erwarten wir derzeit keine signifikanten Auswirkungen auf unsere Unternehmensgruppe", sagte Eventim-Sprecher Thomas Kollner der Deutschen Presse-Agentur.

Derzeit würden nur vereinzelt Auswirkungen auf das Geschäft von Eventim etwa in Norditalien und der Schweiz festgestellt, wo Veranstaltungen und Events verschoben würden. In Deutschland seien bislang aufgrund von Covid-19 Live-Entertainment-Veranstaltungen weder eingeschränkt noch abgesagt oder verschoben worden.

"Es gibt aktuell keine belastbaren Prognosen zur weiteren Verbreitung des Virus. Auf der Grundlage der aktuellen Situation gibt es keinen Grund zur Annahme, dass die großen Festivals im Sommer unter freiem Himmel nicht stattfinden werden", sagte Kollner. Mit Blick auf etwaige Vorbeugemaßnahmen etwa bei Großkonzerten betonte der Eventim-Sprecher, dass darüber die verantwortlichen Veranstalter gemeinsam mit den Behörden vor Ort in Abstimmung mit der Veranstaltungsstätte zu entscheiden hätten.

Die CTS Eventim <DE0005470306> AG & Co. KGaA ist seit 2000 börsennotiert und derzeit im MDax <DE0008467416>. Mit knapp 3150 Mitarbeitern erwirtschaftete die Gruppe 2018 einen Umsatz von mehr als 1,2 Milliarden Euro.