Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 33 Minuten

VIRUS: Weitere Corona-Patienten aus Italien in Sachsen gelandet

LEIPZIG (dpa-AFX) - Am Flughafen Leipzig/Halle sind am Mittwochnachmittag weitere Coronavirus-Patienten aus Italien gelandet. Die Patienten sollen auf einer Intensivstation des Herzzentrums in Leipzig behandelt werden, wie Krankenhaussprecher Stefan Möslein sagte. "Die Kapazitäten sind momentan frei und extra dafür vorgehalten", so Möslein. Die Klinik erwartete zwei schwer kranke Menschen.

Bereits in der Nacht zum Dienstag waren zwei an Covid-19 erkrankte Patienten aus Italien eingeflogen worden. Sie werden am Universitätsklinikum Leipzig intensivmedizinisch betreut, wie Klinikumssprecher Markus Bien sagte.

Am Montag hatte Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) angekündigt, dass Sachsen Corona-Patienten aus Italien in seinen Krankenhäusern aufnehmen will. Man komme damit einer Bitte der italienischen Regierung nach. Der Regierungschef hatte zunächst von sechs Patienten gesprochen.

Bis Dienstagabend waren in Sachsen 1018 Infektionsfälle registriert, die meisten in Dresden, Zwickau und Leipzig. Bislang gab es im Freistaat sechs Todesfälle durch das neuartige Virus.