Deutsche Märkte geschlossen

VIRUS/Aktien New York: Handelsunterbrechung wegen hoher Verluste

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach einem Kursrutsch um 7 Prozent ist der Handel an der Wall Street am Donnerstag kurz nach dem Auftakt vorübergehend unterbrochen worden. Die Furcht vor einem größeren Knick in der Weltwirtschaft wegen der Coronavirus-Epidemie lastet weiter auf den Kursen. Der von den USA verhängte Einreisestopp für die meisten Europäer beunruhigte die Anleger zusätzlich.

Der US-Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> rutschte vor der Unterbrechung um 7,20 Prozent auf 21 856,91 Punkte ab. Für den marktbreiten S&P 500 <US78378X1072> ging es um 7,02 Prozent auf 2549,05 Zähler abwärts. Den Regeln der US-Börse zufolge wird der Handel bei Verlusten des S&P von 7 und 13 Prozent unterbrochen. Bei einem Minus von 20 Prozent wir der Handel für den Tag beendet.