Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.335,68
    +49,11 (+0,37%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.527,79
    +16,85 (+0,48%)
     
  • Dow Jones 30

    29.910,37
    +37,90 (+0,13%)
     
  • Gold

    1.788,10
    -23,10 (-1,28%)
     
  • EUR/USD

    1,1970
    +0,0057 (+0,48%)
     
  • BTC-EUR

    14.813,91
    +448,49 (+3,12%)
     
  • CMC Crypto 200

    333,27
    -4,23 (-1,25%)
     
  • Öl (Brent)

    45,53
    -0,18 (-0,39%)
     
  • MDAX

    29.374,63
    +228,52 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.128,52
    +43,04 (+1,39%)
     
  • SDAX

    13.835,35
    +136,47 (+1,00%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.367,58
    +4,65 (+0,07%)
     
  • CAC 40

    5.598,18
    +31,39 (+0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.205,85
    +111,44 (+0,92%)
     

Virgin-Neuzugang Nick Cassidy verpasst wegen Formel E Rennen in Japan

Markus Lüttgens
·Lesedauer: 2 Min.

Das neue Engagement in der Formel E für Virgin führt bei Nick Cassidy zu Beeinträchtigungen bei seinem laufenden Rennprogramm in Japan. Nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' wird der Neuseeländer aufgrund von Testfahrten für Virgin und Vorgaben im Rahmen der COVID-19-Pandemie die letzten beiden Saisonrennen der Super-GT-Meisterschaft verpassen.

Im Anschluss an das Rennen der Super GT am vergangenen Wochenende reiste Cassidy nach Italien, wo er zwei Tage lang bei einem Privattest in Magione für Virgin im Einsatz war, wie 'Motorsport-Total.com' aus mehreren Quellen erfuhr.

Zwar soll Cassidy noch in dieser Woche nach Japan zurückreisen, doch muss er sich aufgrund der dortigen Vorgaben nach der Einreise für 14 Tage in Quarantäne begeben. Damit dürfte er das Super-GT-Rennen am 8. November in Motegi verpassen.

Am Wochenende darauf ist dann ein Start beim Rennen der Super Formula in Autopolis geplant. Dort ist Cassidy Titelverteidiger und belegt nach drei von sieben geplanten Rennen Rang zwei in der Meisterschaft.

Anschließend geht es für den Neuseeländer zurück nach Europa, wo in Valencia vom 28. November bis 1. Dezember der offizielle Vorsaison-Test der Formel E stattfindet. Dieser Termin kollidiert teilweise mit dem Saisonfinale der Super-GT in Fuji, doch ein Sprecher von Virgin stellte gegenüber 'Motorsport-Total.com' klar, dass Cassidy an allen Tagen im Auto sitzen soll.

Sollte dem so sein, würde Cassidy nach jetzigem Stand aufgrund der Quarantäne-Regelung auch die Rennen der Super Formula am 5. und 6. Dezember in Suzuka verpassen.

Cassidy hatte sich mit einer Bestzeit beim Rookie-Test Anfang März in Marrakesch stark in Szene gesetzt und sich damit das Virgin-Cockpit gesichert, wo er 2021 Nachfolger von Sam Bird wird.

Weitere Co-Autoren: Gary Watkins. Mit Bildmaterial von Motorsport Images.