Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.924,38
    -51,62 (-0,37%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.699,10
    -6,89 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.789,01
    -172,85 (-0,54%)
     
  • Gold

    1.775,50
    -22,40 (-1,25%)
     
  • EUR/USD

    1,2228
    +0,0060 (+0,49%)
     
  • BTC-EUR

    41.872,37
    +1.452,02 (+3,59%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.024,53
    +29,87 (+3,00%)
     
  • Öl (Brent)

    63,43
    +0,21 (+0,33%)
     
  • MDAX

    31.690,01
    -68,66 (-0,22%)
     
  • TecDAX

    3.373,23
    +5,92 (+0,18%)
     
  • SDAX

    15.303,56
    +20,40 (+0,13%)
     
  • Nikkei 225

    30.168,27
    +496,57 (+1,67%)
     
  • FTSE 100

    6.665,70
    +6,73 (+0,10%)
     
  • CAC 40

    5.803,69
    +5,71 (+0,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.414,71
    -183,25 (-1,35%)
     

Sommer kündigt an: Team will sich Embolo vorknöpfen

Nadine Münch
·Lesedauer: 2 Min.

Wie angekündigt verzichtete Borussia Mönchengladbach gegen Werder Bremen vorsorglich auf Breel Embolo, der "möglicherweise gegen die Corona-Schutzverordnung verstoßen" hat.

Angesprochen auf Embolo, der nach Informationen der Bild am vergangenen Samstagabend an einer illegalen Party von 23 Personen teilgenommen haben soll, fand Gladbach-Keeper Yann Sommer nach der Partie am Sky-Mikrofon deutliche Worte für den Fauxpas:

"Das ist ein sehr unglückliches Thema. Ihm ist ein großer Fehler passiert und er muss daraus lernen. Wir werden das mit ihm in der Mannschaft besprechen, wenn er wieder zurückkommt. Er hat nicht allzu viel überlegt in der Situation. Ich war auch jung, ich habe auch viele Fehler gemacht. Es ist nicht einfach mit dem Fokus der Öffentlichkeit, der auf einem liegt. Wir werden mit ihm hart ins Gericht gehen und das auch deutlich ansprechen."

Rose: "Haben Vorbildfunktion"

Auch Gladbach-Trainer Marco Rose hatte sich vor der Partie bei Sky zu diesem Thema geäußert und erklärt:

"Ich habe mit ihm telefoniert, das ganze Gespräch zu erläutern, dauert jetzt aber zu lange. Es ist allein schon völlig sinnfrei, an einem Samstagabend um 2.30 Uhr in einer Pandemie-Zeit mit einem Kumpel zu einem anderen Freund zu fahren. Schon in diesem Moment bricht man die Regel. Allein aus dem Grund müssen wir ihn dann schon rausnehmen. Er hat versichert, dass er kein Teil einer Party war."

DAZN gratis testen und die Bundesliga auf Abruf erleben | ANZEIGE

Rose: "Haben Vorbildfunktion"

Embolo darf erst wieder am Mannschaftstraining teilnehmen, wenn negative Coronatests von ihm vorliegen. Der 23-Jährige dementierte, auch gegenüber Rose, Teil der illegalen Party gewesen zu sein.

Sollte er allerdings DOCH dort gewesen sein, würde dies für Rose einen "großen Unterschied machen": "Eine Party zu Feiern in dieser Zeit wäre eine große Dummheit. Wir haben eine Vorbildfunktion und müssen dementsprechend agieren. Es geht allen gleich, jeder muss sich an die Regeln halten. Der Aufschrei ist dann zurecht groß."