Deutsche Märkte geschlossen

Verwirrung um Le-Mans-Testtag: 2021 doch auf dem großen Kurs

Heiko Stritzke
·Lesedauer: 1 Min.

Für ein großes Maß an Verwunderung sorgte die Kommunikation des offiziellen Vortests für die 24 Stunden von Le Mans 2021. Der Test findet natürlich auf dem Circuit de la Sarthe/Circuit des 24 Heures statt und nicht auf dem Circuit de Bugatti, wie in der Grafik fehlerhaft verzeichnet.

Das bestätigt eine Sprecherin auf Anfrage mehrerer Nachrichtenportale und Teams, die sich verwundert die Augen gerieben hatten. Der Le-Mans-Testtag wird 2021 zurückkehren, nachdem er 2020 im Zuge der COVID-19-Pandemie ausgesetzt wurde.

Der Testtag wurde eine Woche näher ans Rennen geschoben, um Kosten für die Teams zu sparen, die sonst die Hotels in Le Mans und Umgebung für mindestens 16 Tage hätten buchen müssen - egal ob sie ihre Mitarbeiter nach Hause schicken oder nicht. Wie die Hotelbranche in Le Mans reagiert, wird sich zeigen müssen, schließlich bedeutet das kompaktere Format weniger Einnahmen.

Schon vor einigen Wochen hatte eine ACO-Grafik für Aufsehen gesorgt. Die (noch immer auf dem Twitter-Kanal der WEC angepinnte) Ankündigung des WEC-Saisonkalenders 2021 spricht von einem Saisonfinale in Bahrain über sechs Stunden. Vom FIA-Motorsport-Weltrat wurde allerdings ein 8-Stunden-Rennen bestätigt.

Mit Bildmaterial von LAT.