Deutsche Märkte öffnen in 3 Minuten

Vertreter Serbiens und des Kosovo zu Gesprächen im Weißen Haus

·Lesedauer: 1 Min.
US-Sondergesandter Grenell
US-Sondergesandter Grenell

Vertreter Serbiens und des Kosovo kommen am Donnerstag in Washington zu Gesprächen über eine Annäherung zusammen. Im Weißen Haus werden sich der serbische Präsident Aleksandar Vucic und der kosovarische Regierungschef Avdullah Hoti zu zweitägigen Beratungen unter Vermittlung des US-Sondergesandten und früheren Botschafters in Berlin, Richard Grenell, treffen. Dabei soll es in erster Linie um wirtschaftliche und nicht um politische Fragen gehen.

Das Treffen war ursprünglich schon im Juni geplant gewesen. Es wurde aber abgesagt, nachdem die Ankläger des Haager Sondergerichts für das Kosovo dem kosovarischen Präsidenten Hashim Thaci Kriegsverbrechen zur Last gelegt hatten. Kritiker befürchten, dass die Vermittlung Washingtons die parallel laufenden Gespräche zwischen Serbien und dem Kosovo unter EU-Vermittlung behindern könnten - und dass es US-Präsident Donald Trump nur um einen diplomatischen Erfolg vor der Präsidentschaftswahl im November geht.

fs/jes