Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 11 Minuten
  • DAX

    13.692,63
    +118,70 (+0,87%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.764,51
    +39,12 (+1,05%)
     
  • Dow Jones 30

    32.803,47
    +76,67 (+0,23%)
     
  • Gold

    1.798,60
    +7,40 (+0,41%)
     
  • EUR/USD

    1,0197
    +0,0009 (+0,09%)
     
  • BTC-EUR

    23.628,31
    +765,43 (+3,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    562,98
    +27,75 (+5,18%)
     
  • Öl (Brent)

    88,28
    -0,73 (-0,82%)
     
  • MDAX

    27.949,19
    +176,61 (+0,64%)
     
  • TecDAX

    3.164,70
    +19,55 (+0,62%)
     
  • SDAX

    13.046,62
    +79,70 (+0,61%)
     
  • Nikkei 225

    28.249,24
    +73,37 (+0,26%)
     
  • FTSE 100

    7.496,97
    +57,23 (+0,77%)
     
  • CAC 40

    6.541,67
    +69,32 (+1,07%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.657,55
    -63,04 (-0,50%)
     

Vertreter aus rund 40 Staaten zu Klimadialog in Berlin erwartet

BERLIN (dpa-AFX) - Minister und Vertreter aus etwa 40 Staaten wollen sich ab Montag über den weiteren Kurs im Kampf gegen den Klimawandel abstimmen. Bei dem Treffen des sogenannten Petersberger Klimadialogs werden auch Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) sowie der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi sprechen. Deutschland und Ägypten sind Ausrichter des zweitägigen Treffens in Berlin, das auch Weichen für die Weltklimakonferenz COP27 Anfang November im ägyptischen Küstenort Scharm el Scheich stellen soll.

Bei dem Klimadialog geht es um die Reaktion auf eng verwobene Krisen: Klimaveränderungen, Probleme mit der Energieversorgung infolge des Ukraine-Kriegs und Nahrungsmangel in Teilen der Welt. Dass manche Entwicklungsländer von Schuldenkrisen geplagt werden, behindert deren Handeln zusätzlich. Unter dem Begriff "Loss and Damage" (etwa: Verluste und Schäden) wird diskutiert, wie die Folgen des Klimawandels in ärmeren Ländern, die oft weniger zu Schäden beigetragen haben, gemeinsam geschultert werden können.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.