Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.114,36
    +138,81 (+1,16%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.318,20
    +39,16 (+1,19%)
     
  • Dow Jones 30

    28.725,51
    -500,10 (-1,71%)
     
  • Gold

    1.668,30
    -0,30 (-0,02%)
     
  • EUR/USD

    0,9801
    -0,0018 (-0,19%)
     
  • BTC-EUR

    19.548,18
    -269,52 (-1,36%)
     
  • CMC Crypto 200

    443,49
    +0,06 (+0,01%)
     
  • Öl (Brent)

    79,74
    -1,49 (-1,83%)
     
  • MDAX

    22.370,02
    +578,99 (+2,66%)
     
  • TecDAX

    2.670,82
    +63,36 (+2,43%)
     
  • SDAX

    10.522,69
    +261,29 (+2,55%)
     
  • Nikkei 225

    25.937,21
    -484,84 (-1,83%)
     
  • FTSE 100

    6.893,81
    +12,22 (+0,18%)
     
  • CAC 40

    5.762,34
    +85,47 (+1,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.575,62
    -161,89 (-1,51%)
     

Verteidigungsausschuss befasst sich mit Mali und der Ukraine

BERLIN (dpa-AFX) -Der Verteidigungsausschuss des Bundestages befasst sich am Mittwoch mit den sicherheitspolitischen Entwicklungen in Westafrika und der Ukraine. Die Fachpolitiker hören dazu (ab 09.00 Uhr) Berichte der Bundesregierung zur aktuellen Lage der deutschen Einsatzkontingente in Mali und dem Sahel sowie zur Abgabe militärischen Materials an die Ukraine.

Thema ist auf Drängen von Union und AfD auch ein Einsatz des Militärischen Abschirmdienstes (MAD) im März, der von bewaffneten Feldjägern begleitet worden war. Einer der Militärpolizisten hatte danach den Verdacht auf ein Dienstvergehen angezeigt.