Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 15 Minute
  • DAX

    15.321,09
    +151,11 (+1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.121,30
    +41,15 (+1,01%)
     
  • Dow Jones 30

    35.169,70
    +589,62 (+1,71%)
     
  • Gold

    1.781,60
    -2,30 (-0,13%)
     
  • EUR/USD

    1,1294
    -0,0023 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    42.943,62
    -475,11 (-1,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.237,29
    -22,87 (-1,82%)
     
  • Öl (Brent)

    67,85
    +1,59 (+2,40%)
     
  • MDAX

    33.903,14
    +192,02 (+0,57%)
     
  • TecDAX

    3.762,22
    +3,20 (+0,09%)
     
  • SDAX

    16.040,17
    -14,54 (-0,09%)
     
  • Nikkei 225

    27.927,37
    -102,20 (-0,36%)
     
  • FTSE 100

    7.217,37
    +95,05 (+1,33%)
     
  • CAC 40

    6.853,24
    +87,72 (+1,30%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.151,27
    +65,80 (+0,44%)
     

Verstappen holt Pole in Austin - Hamilton Zweiter

·Lesedauer: 1 Min.
Verstappen holt Pole in Austin - Hamilton Zweiter
Verstappen holt Pole in Austin - Hamilton Zweiter

WM-Spitzenreiter Max Verstappen startet von der Pole Position in den Großen Preis der USA in Austin/Texas. Der niederländische Red-Bull-Star raste im Qualifying am Samstag in 1:32,910 Minuten zur Bestzeit und hat gute Chancen, seinen Vorsprung von sechs Punkten auf Rekordweltmeister Lewis Hamilton auszubauen.

Der Brite fuhr im Mercedes (1:33,119) auf den zweiten Rang und komplettiert die erste Startreihe. Dritter wurde Verstappens Teamkollege Sergio Perez vor dem zweiten Mercedes-Piloten Valtteri Bottas.

Der Istanbul-Sieger setzt in Austin allerdings seinen insgesamt sechsten Verbrennungsmotor ein und muss im Rennen am Sonntag (21.00 Uhr MESZ/Sky) in der Startaufstellung um fünf Positionen nach hinten.

Sebastian Vettel verpasste als Zwölfter den Sprung in Q3, nimmt den 17. Saisonlauf aber ohnehin vom 18. Startplatz in Angriff. Der viermalige Weltmeister kassiert wegen des vierten Motorenwechsels an seinem Aston Martin eine Strafversetzung ans Ende des Feldes. Noch hinter ihm starten die ebenfalls betroffenen George Russell (Williams) und Fernando Alonso (Alpine).

Mick Schumacher beginnt sein erstes Formel-1-Rennen in den USA wegen der Strafen für die Konkurrenz von Startplatz 16. Der 22-Jährige gewann erneut das Qualifying-Duell mit seinem russischen Haas-Teamkollegen Nikita Masepin.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.