Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 36 Minuten
  • DAX

    15.481,40
    +84,78 (+0,55%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.032,97
    +26,13 (+0,65%)
     
  • Dow Jones 30

    34.327,79
    -54,34 (-0,16%)
     
  • Gold

    1.869,20
    +1,60 (+0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,2213
    +0,0056 (+0,46%)
     
  • BTC-EUR

    36.992,99
    -108,88 (-0,29%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.255,53
    +57,62 (+4,81%)
     
  • Öl (Brent)

    66,85
    +0,58 (+0,88%)
     
  • MDAX

    32.335,04
    +210,81 (+0,66%)
     
  • TecDAX

    3.346,86
    +10,45 (+0,31%)
     
  • SDAX

    15.837,19
    +106,42 (+0,68%)
     
  • Nikkei 225

    28.406,84
    +582,01 (+2,09%)
     
  • FTSE 100

    7.077,75
    +44,90 (+0,64%)
     
  • CAC 40

    6.398,03
    +30,68 (+0,48%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.379,05
    -50,93 (-0,38%)
     

Verliert die Anti-Warren-Buffett bei der Twitter-Aktie den richtigen Riecher?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Cathie Wood gilt weiterhin als Anti-Warren-Buffett, wobei Foolishe Investoren eines berücksichtigen müssen. Vom Ansatz her sind Wood und Warren Buffett gar nicht so verschieden. Beide investieren unternehmens- und langfristig orientiert und mit Blick auf das große Ganze hinter einer Aktie.

Die Investitionsentscheidungen dieser Anti-Warren-Buffett sind trotzdem im Moment so heißt diskutiert wie die des Orakels von Omaha. Lass uns daher einen Blick auf eine etwas unglücklichere Investition der Starinvestorin riskieren. Sowie auf die Frage, ob sie womöglich ihr Gespür für starke Aktien verloren hat.

Die Anti-Warren-Buffett & die Twitter-Aktie

Wie wir mit Blick auf die aktuellen Schlagzeilen erkennen können, hat die Anti-Warren-Buffett Cathie Wood zuletzt in die Twitter-Aktie (WKN: A1W6XZ) investiert. Mit zwei der Ark ETFs hat die Investorin insgesamt mehr als 1,2 Mio. Anteilsscheine an der sozialen Plattform gekauft. Der Gegenwert beläuft sich auf über 72,4 Mio. US-Dollar, wobei es der Zeitpunkt ist, der ungünstig erscheint.

Cathie Wood hat in der Vorwoche der Quartalszahlen ihre Position signifikant aufgestockt. Im Nachhinein und in der Retrospektive wirklich ein ungünstiger Zeitpunkt. Alleine in den Handelstagen der vergangenen Woche korrigierten die Anteilsscheine der Twitter-Aktie schließlich von 54,96 Euro auf das derzeitige Kursniveau von 45,11 Euro. Das entspricht einem Minus von ca. 18 % innerhalb weniger Tage.

Die Quartalszahlen der Twitter-Aktie waren der Grund für den Abverkauf. Twitter steigerte im ersten Quartal den eigenen Umsatz um lediglich 28 % auf 1,04 Mrd. US-Dollar, die Anzahl der monetarisierbaren täglichen Nutzer kletterte hingegen auf 199 Mio., was augenscheinlich nicht die Erwartungen des breiten Marktes getroffen hat. Offensichtlich ist kurzfristig die Wette der Anti-Warren-Buffett Cathie Wood nicht aufgegangen.

Verliert die Starinvestorin ihren Riecher …?

Das wiederum führt zu der Frage, ob Cathie Wood womöglich ihren richtigen Riecher verliert. Die Anti-Warren-Buffett gilt eigentlich als Starinvestorin, die längerfristig orientiert den breiten Markt weit hinter sich lässt. Bei der Twitter-Aktie ist das jetzt natürlich kurzfristig orientiert nicht der Fall.

Langfristig ist jedoch das Schlüsselwort und das ist der Fokus, den die Starinvestorin ebenfalls wählt. Es geht nicht darum, auf Wochenbasis den Markt zu schlagen. Oder mit der Twitter-Aktie eine kurzfristige, außergewöhnliche Performance zu generieren. Nein, es geht darum, über Jahre in visionäre Unternehmen und deren Aktien zu investieren, die innovativ sind und in der Zukunft relevant sein dürften.

Cathie Wood dürfte es daher ebenfalls wenig jucken, was kurzfristig mit der Twitter-Aktie passiert. Womöglich greift die Investorin noch ein weiteres Mal zu. Das ist übrigens eine weitere Gemeinsamkeit, die Wood und Warren Buffett besitzen: nämlich dass sie ihren Erfolg nicht kurzfristig über einzelne Quartale messen. Nein, sondern dass Jahre und Jahrzehnte entscheidend sind sowie die langfristigen Wachstumsaussichten.

Der Artikel Verliert die Anti-Warren-Buffett bei der Twitter-Aktie den richtigen Riecher? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Twitter.

Motley Fool Deutschland 2021