Blogs auf Yahoo Finanzen:

Verlage reagieren auf den Papst-Rücktritt

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
NBXB.DE0,00

München (dapd). Wenige Tage nach der Rücktrittsankündigung von Papst Benedikt XVI. haben die ersten deutschen Verlage schon reagiert und Neuerscheinungen angekündigt. Der Freiburger Herder-Verlag bereitet einen Bildband vor, der bereits zwei Wochen nach dem für 28. Februar angekündigten Rücktritt des deutschen Papstes erscheinen soll. Ebenfalls Mitte März veröffentlicht der Münchner Pattloch-Verlag gleich zwei neue Bücher über Benedikt XVI.

Der Bildband von Herder wird vom Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz, Hans Langendörfer, herausgegeben, wie ein Verlagssprecher am Donnerstag auf dapd-Anfrage in Freiburg sagte. "Wir wollen die letzten offiziellen Bilder noch mit drin haben", erläuterte er. Daher warte der Verlag auch die letzten Tage des Pontifikats noch ab. Der Bildband werde voraussichtlich 188 Seiten und mehr als 200 farbige Abbildungen umfassen.

Zudem wird der Herder-Verlag die Herausgabe der Gesammelten Schriften Joseph Ratzingers fortsetzen. Nach wie vor in der Top 20 der "Spiegel"-Bestsellerliste Sachbuch hält sich der abschließende Band der Jesus-Trilogie des Papstes, der im November (Xetra: A0Z24E - Nachrichten) erschienen war.

Die eigentlichen Gründe des Rücktritts

Eine Analyse von Benedikts Pontifikat legt der Journalist und Publizist Alexander Kissler im Pattloch-Verlag vor: "Gegen den Strom - das Pontifikat Benedikts XVI. von 2005 bis 2013." Auf 280 Seiten schildert er nach Verlagsangaben den deutschen Papst als tiefgründigen Denker und "schärfsten Kritiker seiner eigenen Kirche". Derzeit schreibe der Autor noch an den letzten Kapiteln.

Aus der Feder der langjährigen Vatikan-Korrespondentin Crista Kramer von Reisswitz stammt das Buch "Macht und Ohnmacht im Vatikan. Kardinäle, Kurie und Konklave", das ursprünglich vor den Sommer vorgesehen war, aus dem aktuellen Anlass aber schon am 14. März erschienen soll. Schwerpunkte des 320-seitigen Buchs seien die eigentlichen Gründe des Rücktritts wie die "Vatileaks"-Verschwörung, das Prozedere der Papstwahl, die Machtkartelle in der Kurie und die Favoriten Benedikts für seine Nachfolge, sagte eine Verlagssprecherin.

Der Knaur Taschenbuch Verlag bringt das Interviewbuch "Gott und die Welt", das auf einem Gespräch des damaligen Kurienkardinals Joseph Ratzinger mit dem Journalisten Peter Seewald basiert, in einer Neuausgabe heraus. Auch andere Verlage, wie zum Beispiel St. Benno, legen ältere Papst-Bücher neu auf.

Benedikt XVI. hatte am Montag überraschend für den 28. Februar seinen Rücktritt angekündigt.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt
    Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt

    In Australien ist Treibgut angespült worden, das von dem verschwundenen Malaysia-Airlines-Flugzeug stammen könnte. Die Transportsicherheitsbehörde ATSB sowie der Flugzeughersteller Boeing untersuchten anhand von Fotos, ob es sich um Teile von Flug MH370 handelt.

  • Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an
    Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an dpa - vor 2 Stunden 44 Minuten
    Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an

    Der Flughafen Lübeck hat Insolvenz angemeldet. Es sei ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet worden, sagte eine Sprecherin des Amtsgericht Lübeck am Mittwoch.

  • Albig zweifelt an Finanzierungszusagen des Bundes für Verkehrswege
    Albig zweifelt an Finanzierungszusagen des Bundes für Verkehrswege

    Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig hat seinen vielfach kritisierten Vorschlag einer Straßenreparatur-Abgabe aller Autofahrer mit Zweifeln an den Finanzierungsversprechen der Berliner Koalition begründet.

  • Sparda Bank in Baden-Württemberg streicht Überziehungszinsen
    Sparda Bank in Baden-Württemberg streicht Überziehungszinsen

    Die Sparda-Bank in Baden-Württemberg schafft im Juli die Zinsen für die Überziehung des Dispokredits ab. «Der Zusatzzins ist nicht mehr zeitgemäß», sagt Sparda-Bank-Chef Martin Hettich der Nachrichtenagentur dpa.

  • Verwirrspiel um Babykauf: Kunden und Vermittler waren Reporter
    Verwirrspiel um Babykauf: Kunden und Vermittler waren Reporter

    Kann man in Bulgarien ein Baby kaufen? Bei der Klärung dieser Frage sind zwei Teams verdeckter Reporter aufeinandergetroffen - als angebliche Kunden und als angebliche Verkäufer.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »