Deutsche Märkte geschlossen

Verkehrsministerium fördert Einbau von Trenneinrichtungen in Taxis

BERLIN (dpa-AFX) - Zum Schutz von Fahrern und Fahrgästen in der Corona-Krise fördert das Bundesverkehrsministerium den Einbau von Trenneinrichtungen in Taxis. Dafür werden 4 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, bei entsprechender Nachfrage können die Mittel um weitere 500 000 Euro aufgestockt werden, wie das Ministerium am Freitag mitteilte. Das Programm solle in der kommenden Woche starten.

Gefördert werden Material- sowie gegebenenfalls anfallende Einbaukosten. Bereitgestellt werde ein Betrag von bis zu 400 Euro je Fahrzeug, Firmen könnten eine Unterstützung für bis zu 30 Fahrzeuge beantragen. Das Programm laufe bis Ende August 2020.

Der Präsident des Bundesverbandes Taxi und Mietwagen, Michael Müller, sagte: "Die Sicherheit und der Schutz unserer Fahrgäste stehen an erster Stelle. Gerade jetzt, wenn nach den ersten Lockerungen die Mobilität langsam wieder zunimmt, gilt dies umso mehr." Viele Taxifahrer hätten schon mit Beginn der Pandemie begonnen, die Trennschutzwände einzubauen. "Die Ansteckungsgefahr ist im Taxi ohnehin geringer als in größeren Fahrzeugen, mit der Wand zwischen Fahrer und Fahrgast wird sie weiter reduziert."