Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.673,64
    -19,63 (-0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.132,67
    +5,97 (+0,14%)
     
  • Dow Jones 30

    34.262,25
    -217,35 (-0,63%)
     
  • Gold

    1.865,80
    -13,80 (-0,73%)
     
  • EUR/USD

    1,2129
    +0,0022 (+0,18%)
     
  • BTC-EUR

    33.418,69
    +3.437,45 (+11,47%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.010,68
    +41,84 (+4,32%)
     
  • Öl (Brent)

    71,46
    +0,55 (+0,78%)
     
  • MDAX

    34.176,62
    +159,03 (+0,47%)
     
  • TecDAX

    3.508,40
    +33,02 (+0,95%)
     
  • SDAX

    16.393,76
    -7,87 (-0,05%)
     
  • Nikkei 225

    29.161,80
    +213,07 (+0,74%)
     
  • FTSE 100

    7.146,68
    +12,62 (+0,18%)
     
  • CAC 40

    6.616,35
    +15,69 (+0,24%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.130,42
    +61,00 (+0,43%)
     

Verimatrix: Umfrage bei Fachleuten im Bereich Sicherheit des mobilen Bankwesens deckt fragwürdige Praktiken auf

·Lesedauer: 4 Min.

Obwohl CISOs der mobilen Sicherheit hohe Bedeutung für ihre Finanzinstitutionen beimessen, bleiben die Entscheidungen zur Sicherheit mobiler Anwendungen häufig anderen überlassen.

Pflichtmitteilung:

Verimatrix, (Euronext Paris: VMX), der führende Anbieter kundenorientierter Sicherheitslösungen für die moderne vernetzte Welt, meldete heute die Veröffentlichung seiner bei ISMG in Auftrag gegebenen Studie mit dem Titel „The State of Mobile Banking App Security" (Der Stand der Sicherheit mobiler Banking-Anwendungen). Die vollständige Studie kann bei www.verimatrix.com/ebooks/state-of-mobile-security heruntergeladen werden.

An der Umfrage nahmen 150 Fachleute für Sicherheit bei Finanzdienstleistungen in den USA, Kanada und der EMEA-Region teil. In den Antworten zeigt sich eine deutliche Lücke zwischen der Bedeutung, die mobilen Apps beigemessen, und der Aufmerksamkeit, die diesen von den Sicherheitsfachleuten auf höchster Ebene geschenkt wird. Obwohl 82 Prozent der Befragten die Sicherheit des mobilen Kanals als wichtig oder sehr wichtig einstuften, gab nur etwas über die Hälfte der CISOs an, die mobile Sicherheit selbst zu begutachten, zu beeinflussen oder Entscheidungen darüber zu treffen.

Mehr als 60 Prozent der Befragten erklärten sich zuversichtlich über das Sicherheitsniveau der Mobil-Apps, gaben jedoch zu, dass die Entwicklung mobiler Apps zu 50 Prozent an andere Anbieter ausgelagert oder in 19 Prozent der Fälle als White-Label-Lösung erworben werde. Dies bedeutet, dass die Verantwortlichkeitskette für die Sicherheit der Apps weniger nachvollziehbar ist, als man in diesem Sektor erwarten könnte. Überraschende 39 Prozent der Befragten führen nach eigenen Angaben keine Schwachstellenanalyse oder Penetrationstests auf mobilen Kanälen durch.

Außer der Nachverfolgung der Beteiligung von Führungskräften und den Outsourcing-Trends werden in dem Bericht auch die Herausforderungen im Zusammenhang mit der Entwicklung und Sicherung des mobilen Kanals erörtert. Es wird unterstrichen, dass die größten Sorgen der Sicherheitsteams im Bankwesen das mobile Banking betreffen sowie die häufigsten Arten mobiler Attacken und wie das entsprechende Risiko heute von den hochrangigen Banksicherheitsfachleuten reduziert wird.

„Es ist ganz klar, dass Sicherheitsfachleute im Finanzdienstsektor genau wissen, wie wichtig mobile Apps für ihr Geschäft sind. Aber dies sollte sich in eine stärkere Beteiligung auf Führungsebene umsetzen, wenn es darum geht, eine Strategie für den Schutz der Apps zu entwickeln, die hochempfindliche Daten aufnehmen und abliefern", erklärte Asaf Ashkenazi, Chief Operating Officer bei Verimatrix. „Wir freuen uns darüber, diese ISMG-Studie zu sponsern, aus der deutlich hervorgeht, dass Worte in keiner Weise mit Taten gleichzusetzen sind. Führungskräfte sollten die Verantwortung für die Sicherheit mobiler Apps im Frühstadium übernehmen, um die Sicherheit der Nutzer und das Ansehen von Unternehmen zu gewährleisten."

Zusammenfassung der Hauptergebnisse:

  • 82 Prozent der Befragten halten die Sicherung des mobilen Kanals für wichtig oder sehr wichtig für ihre Finanzinstitution

  • 69 Prozent betrachten die Bedeutung des mobilen Kanals als kritisch oder sehr kritisch für ihre Finanzinstitution

  • 53 Prozent der CISOs sind an der Bewertung, Einflussnahme oder Entscheidungsfindung in Zusammenhang mit der mobilen Sicherheit beteiligt

  • Fast 70 Prozent betrachten die Bedeutung des mobilen Kanals als kritisch oder sehr kritisch für ihre Finanzinstitution

  • 60 Prozent zeigen sich zuversichtlich bezüglich des Sicherheitsniveaus der mobilen Apps und nur 8 Prozent davon sind extrem zuversichtlich.

  • Fast 33 Prozent machen sich Sorgen oder große Sorgen über Hacks der Anwendung oder API

Über ISMG
Die Information Security Media Group (ISMG) ist das weltweit größte Medienunternehmen, das sich ausschließlich mit Informationssicherheit und Risikomanagement befasst. Unsere 28 Medienbereiche bieten Schulung, Recherchen und Nachrichten, die speziell auf wichtige vertikale Sektoren zugeschnitten sind, darunter Bankwesen, Gesundheitswesen und der öffentliche Sektor; Regionen von Nordamerika bis Südostasien; und Themenbereiche wie Verhinderung von Datenschutzverletzungen, Cyberrisikobewertung und Betrug. Unsere jährliche globale Gipfelserie verbindet hochrangige Führungskräfte in Sachen Sicherheit mit Vordenkern der Branche, um umsetzbare Lösungen für dringliche Cybersicherheitsprobleme zu finden. Besuchen Sie www.ismg.io.

Über Verimatrix
Verimatrix (Euronext Paris: VMX) hilft mit, die moderne vernetzte Welt für Menschen sicher zu machen. Wir schützen digitale Inhalte, Anwendungen und Geräte mit intuitiver, menschenzentrierter und reibungsloser Sicherheit. Führende Marken vertrauen bei ihrer Absicherung auf Verimatrix - von Premium-Filmen und Live-Sport-Streaming über sensible Finanz- und Gesundheitsdaten bis hin zu unternehmenskritischen mobilen Anwendungen. Wir machen die vertrauenswürdigen Verbindungen möglich, auf die unsere Kunden bauen, um Millionen von Konsumenten auf der ganzen Welt überzeugende Inhalte und Erlebnisse zu bieten. Verimatrix hilft Partnern, schneller auf den Markt zu kommen, problemlose Skalierungen vorzunehmen, wertvolle Umsatzströme zu schützen und neue Geschäfte abzuschließen. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.verimatrix.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210609005970/de/

Contacts

Ansprechpartner für Investoren bei Verimatrix:
Richard Vacher Detournière
General Manager und Chief Financial Officer
+33 (0)4 42 905 905
finance@verimatrix.com

Ansprechpartner für Medien bei Verimatrix:
Matthew Zintel
+1 281 444 1590
matthew.zintel@zintelpr.com