Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 42 Minuten
  • Nikkei 225

    29.682,66
    +39,97 (+0,13%)
     
  • Dow Jones 30

    34.035,99
    +305,10 (+0,90%)
     
  • BTC-EUR

    52.670,67
    -188,99 (-0,36%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.396,88
    +15,94 (+1,15%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.038,76
    +180,92 (+1,31%)
     
  • S&P 500

    4.170,42
    +45,76 (+1,11%)
     

Vergiss die Zinsflaute: Diese beiden Unternehmen überweisen dir jeden Monat Dividende!

Andre Kulpa, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.
Aktiensparplan Dividenden Dividendenerhöhung Dividendenrendite Aktien
Aktiensparplan Dividenden Dividendenerhöhung Dividendenrendite Aktien

Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich setze schon lange nicht mehr auf Tages- oder Festgeld. Denn seit einigen Jahren ist damit weder eine nennenswerte Rendite, geschweige denn ein Inflationsausgleich zu erzielen. Und damit nicht genug. Jetzt muss man sogar froh sein, wenn man nicht sogar noch Strafzinsen für sein Geld auf der Bank bezahlen muss.

Was nicht nur ich, sondern viele Anleger etwas interessanter finden, ist die Investition in Aktien von Unternehmen, die regelmäßig eine Dividende zahlen. Wer hier die Frequenz noch erhöhen will, könnte zusätzlich auf Firmen setzen, die nicht nur einmal im Jahr ausschütten, sondern wesentlich öfter. Wenn du jetzt neugierig geworden bist, kannst du zwei solcher Konzerne heute kennenlernen.

LTC Properties

Bei der amerikanischen LTC Properties (WKN: 884625) handelt es sich, wie der Name schon vermuten lässt, um einen Real Estate Investment Trust oder kurz REIT. Der Immobilienbestand der Firma von derzeit 184 Objekten verteilt sich über die gesamte USA. Investiert wird hauptsächlich in Altenpflegeheime und Einrichtungen für betreutes Wohnen. Und zwar in einer Größenordnung zwischen 2 bis 100 Mio. US-Dollar je Anlageobjekt.

Da REITs von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit sind, wenn sie mindestens 90 % der Erträge an die Anleger ausschütten, schätzen sie viele Investoren als solide Dividendenzahler. Und LTC Properties lässt seine Anteilseigner sogar monatlich am Erfolg des Unternehmens teilhaben. Dies bedeutet, dass der Konzern die Anleger aktuell alle vier Wochen mit einer Dividende in Höhe von 0,19 US-Dollar je Aktie verwöhnt.

Auf Sicht von zwölf Monaten fließen so insgesamt 2,28 US-Dollar je Anteilsschein in die Taschen der Aktionäre. Und obwohl die letzte Anhebung schon über vier Jahre zurückliegt, erhält man aktuell rund 36 % mehr Dividende als noch vor zehn Jahren. Aber auch wenn die Steigerung in diesem Zeitraum hier nicht ganz so üppig ausgefallen ist, könnte die Aktie von LTC Properties mit einer Dividendenrendite von aktuell 5,13 % für Einkommensinvestoren durchaus einen gewissen Anreiz bieten.

Dieser ist vielleicht auch ein wenig nötig. Denn trotz eines über die letzten zehn Jahre um 56 % auf derzeit 44,47 US-Dollar (15.03.2021) angestiegenen Aktienkurses ist die LTC-Properties-Aktie wohl nicht als dynamischer Wachstumswert zu bezeichnen. Dafür bietet das Unternehmen durch seinen Fokus auf Immobilien für altersgerechtes Wohnen aber meines Erachtens einen gewissen Stabilitätsanker. Den größten Pluspunkt für interessierte Investoren könnten aber natürlich die soliden monatlichen Dividendenzahlungen darstellen.

Main Street Capital

Auch die zweite Firma, welche wir uns heute anschauen wollen, ist in den USA beheimatet. Hierbei geht es mit der Main Street Capital Corporation (WKN: A0X8Y3) um ein 1997 gegründetes Finanzdienstleistungsunternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, Fremd- und Eigenkapital für kleinere und mittlere Unternehmen zur Verfügung zu stellen.

In Sachen Gewinnbeteiligung wird man als Investor auch von Main Street Capital mit zwölf Zahlungen im Jahr verwöhnt. Jeweils zur Mitte eines jeden Monats erhält man derzeit eine Dividende von 0,205 US-Dollar je Aktie von dem Unternehmen. Vor zehn Jahren sahen wir hier noch einen Wert von 0,125 US-Dollar je Anteilsschein. Insgesamt wurde die Ausschüttung in diesem Zeitraum also um 64 % angehoben.

Erst im Oktober 2007 feierte die Aktie von Main Street Capital ihr Börsendebüt. Doch gleich von Beginn an ging es mit den Papieren recht geradlinig nach oben. Kurz vor dem Corona-Crash im März vergangenen Jahres erreichten sie mit 45,00 US-Dollar (13.02.2020) ihren bisherigen absoluten Höchststand. Aktuell wird die Aktie in New York auf einem Kursniveau von 39,34 US-Dollar (15.03.2021) gehandelt. Bis zum damaligen Allzeithoch gibt es also noch ein wenig Aufholpotenzial.

Wer auch bei Main Street Capital eine hohe Dividendenrendite vermutet, der wird nicht enttäuscht. Hier bewegen wir uns im Moment in einem Bereich von interessanten 6,25 %. Hinzu kommt auch hier noch die Aufteilung der Ausschüttung auf zwölf Termine pro Jahr. Wer für sein Depot noch eine solide Dividendenaktie sucht, könnte Main Street Capital also durchaus einmal etwas näher betrachten.

The post Vergiss die Zinsflaute: Diese beiden Unternehmen überweisen dir jeden Monat Dividende! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021