Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 21 Minuten
  • DAX

    15.760,16
    +160,93 (+1,03%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.224,74
    +36,43 (+0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    35.741,15
    +64,13 (+0,18%)
     
  • Gold

    1.803,80
    -3,00 (-0,17%)
     
  • EUR/USD

    1,1613
    -0,0001 (-0,01%)
     
  • BTC-EUR

    54.133,61
    -355,33 (-0,65%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.509,89
    +1.267,21 (+522,18%)
     
  • Öl (Brent)

    83,24
    -0,52 (-0,62%)
     
  • MDAX

    35.201,61
    +352,59 (+1,01%)
     
  • TecDAX

    3.858,52
    +31,67 (+0,83%)
     
  • SDAX

    17.068,95
    +178,60 (+1,06%)
     
  • Nikkei 225

    29.106,01
    +505,60 (+1,77%)
     
  • FTSE 100

    7.277,31
    +54,49 (+0,75%)
     
  • CAC 40

    6.765,92
    +53,05 (+0,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.226,71
    +136,51 (+0,90%)
     

Vergiss die Tencent-Aktie: Dieser Videospiele-Akteur ist weniger heiß!

·Lesedauer: 3 Min.

Die Tencent-Aktie (WKN: A1138D) ist eigentlich ein spannendes, starkes Ökosystem. WeChat, ein solider Messenger mit E-Commerce- und Zahlungsschnittstelle, und vor allem die mobilen Videospiele sind neben anderen Zukunftsmärkten ein spannendes Geschäftsmodell. Aber gerade das Ökosystem und die Stärke der Tech-Akteure ist jetzt ein Problem.

Die chinesische Regierung reguliert den Tech-Markt, was die Investitionsthese stark belastet. Insbesondere das wichtige, umsatzstarke Gaming-Segment steht dabei im Fokus. Für Jugendliche scheint Gaming im Reich der Mitte immer schwieriger und vor allem zeitlich begrenzter möglich zu werden. Das schadet natürlich der Monetarisierung.

Wenn du weiterhin auf den Videospiele-Markt, aber nicht auf die Tencent-Aktie setzen willst, hätte ich vielleicht eine andere interessante Wahl für dich: die Nintendo-Aktie (WKN: 864009). Langfristig orientiert könnte diese Aktie möglicherweise eine konservativere bis qualitativ hochwertigere Wahl sein.

Vergiss die Tencent-Aktie: Nintendo als Größe im Spiele-Markt!

Ohne Zweifel ist die Tencent-Aktie natürlich eine Größe im Videospiele-Markt. Versteh mich an dieser Stelle nicht falsch. Aber auch die Nintendo-Aktie dürfen wir wohl als qualitative Größe bezeichnen. Viele der bekanntesten Namen und Franchises wie Super Mario, Pokémon, The Legend of Zelda, Donkey Kong und andere Klassiker kommen aus dem Reich der Japaner. Zudem und für mich am wichtigsten: Aufgrund des globalen Absatzes und des begrenzten mobilen Spielens ist Regulation eher nicht das Problem. Obwohl Nintendo ebenfalls einen Fuß in die Tür der mobilen Spiele gestellt hat, beispielsweise mit Mario Run.

Wie auch immer: Die Nintendo-Aktie ist aufgrund des Konsolengeschäfts zyklischer. Ein Nachteil gegenüber der Tencent-Aktie? Ja, vielleicht. Wer jedoch auf ein, zwei Jahrzehnte investieren möchte, der nimmt den einen oder anderen Konsolen-Zyklus mit. Die Switch ist zuletzt jedenfalls ein voller Erfolg gewesen. Etwas, das sich natürlich wiederholen könnte.

Im Endeffekt steckt hinter der Nintendo-Aktie eine Mischung aus starken Marken und Innovationskraft. Gerade mit der Switch hat das Management schließlich den Sprung zwischen portabler und stationärer Konsole gewagt. Ein Versuch, der einen starken Absatz beschert hat. Vor allem in den Zeiten der Pandemie. Das könnte entsprechend wirklich eine qualitative Alternative sein. Wobei über kurz oder lang natürlich eine Nachfolgerkonsole kommen muss.

Derzeit notiert die Nintendo-Aktie auf einem Aktienkursniveau von 54.200 Yen. Gemessen an einem zuletzt ausgewiesenen Jahresgewinn von 4.032 Yen liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei ca. 13,4. Ohne Zweifel neben der Qualität vielleicht auch günstig als Alternative für die Tencent-Aktie.

Ein hochqualitativer Mix?

Die Tencent-Aktie und die Nintendo-Aktie besitzen natürlich Unterschiede. Ohne Zweifel sollten Investoren darauf achten. Zudem zeigen die Japaner, dass sich der Switch-Zyklus allmählich dem Ende nähert. Inzwischen sinken schließlich die Verkaufspreise für diese beliebte Konsole.

Trotzdem: Wer im Videospielemarkt investiert sein möchte und auf Qualität, moderate Bewertung und eine starke Marke setzen möchte, der könnte bei Nintendo an einer vielversprechenden Adresse sein.

Der Artikel Vergiss die Tencent-Aktie: Dieser Videospiele-Akteur ist weniger heiß! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Nintendo. The Motley Fool empfiehlt Nintendo.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.